Fachwerkdecke am Schornstein




Hallo Ihr alle,
habe ein kleines Problem. Habe einen alten Schornstein mitten im Raum stehen (vorher waren da noch zwei Wände dran, sind jetzt aber weg). Diesen Schornstein habe ich unten abgeschnitten und mit einem Stahlgerüst abgefangen (natürlich alles mit Statik). Er soll zu einem Kamin umfunktioniert werden der im unteren Teil sitzt und mit vier Glasscheiben allseitig dicht ist. Mein Problem sind drei alte Deckenbalken (zwei von 1744) die ein tragendes Dreieck an dieser Stelle bilden. Das wäre nicht das Problem, nur mein zuständiger Schornsteinfeger will diese Balken gegen Träger ersetzt haben. Und das geht nicht. Alle drei Balken sind vom Schornstein mind. 4 cm weit weg. Liegen allerdings als "Lastenträger" auf dem Stahlgestell. Kann mir vielleicht jemand sagen, ob es druck- und feuerfeste Materialien gibt die er auch zuläßt. Oder hat jemand von euch etwas ähnliches schon bei sich und kann mir mit einem Beispiel (Fotos etc.) aushelfen.
Der Rest des Raumes ist schon bald fertig und nur der Schornstein ragt wie eine Ruine mitten daraus hervor.
Wäre für jeden Tip Dankbar.

Bis Bald Jörg



schornstein



guten tag jörg sadrinna
wir haben schonmal eine Abdeckung aus Glas mache lassen und ich weiß noch nicht ob es hir auch geht
sende mir mal ein par fotos
an andreas.vollack@t-online.de

mit zimmerlichem gruß
andreas vollack
aus hann.münden





Hallo,

ich weiß nur von unserem Schornsteinfeger, dass der Kamin einen Mindestabstand zur Holzkonstruktion von 5 cm haben soll, wegen des Brandschutzes etc.
LG





Hallo Jörg,

ist schon ein Problem mit den Schornis !
Ich baue gerade einen Schornstein in mein Haus (BJ 1799) und habe gerade mit dem 2. Schorni zu tun ( der erste ist leider verstorben ); dieser Schorni scheint es ganz genau zu nehmen: 5 cm Abstand im Deckendurchbruch zu den Balken, das Ganze mit einem Betonring fixieren - zwischen Schorstein und Betonring muss! noch eine Hartfaser - Isolierung(F90, von mind.1,5 cm Stärke). Die Balken können also bleiben, egal was Dein Schorni sagt - Notfalls an die Innung wenden.

Stefan



Foto



Hallo Jörg,
zeig uns doch mal ein Foto der gesamten Konstruktion. Ist mir alles noch nicht richtig verständlich.



Fotos



Habe ein paar Fotos reingesetzt. Hoffe das ihr da was drauf erkennen könnt. Die Fotos sind vielleicht etwas durcheinander. Habs nur nicht besser hinbekommen.
Gruß Jörg



Schornstein und Holz



Guten tag Herr Sandrinna,

das sieht ja ziemlich wild aus aber doch nicht brandgefährlich. Wenn man es partout übertreiben will: 4 cm MF Brandklasse A zwischenstopfen. Man kann auch noch die Innenseite des Balkens mit dieser giftigen Brandschutzfarbe streichen, die bei Erhitzung aufschäumt. Dann sieht man wenigstens, ob der Balken heiß wird.
Wenn Ihr Schwarzer Mann dann immer noch nicht glauben will, daß das nicht brennt, hilft nur noch, einen Sachverständigen für Brandschutz zu bitten, das zu begutachten; dürfte nicht die Welt kosten.
Durchhalten !