*heul* warum...

21.07.2003


... müssen wir uns immer wieder mit Fragen herumschlagen wie: "warum habt Ihr's nicht abgerissen, für das Geld, das Ihr da jetzt reinsteckt, hättet Ihr ein neues Haus bekommen" oder "hättet Ihr's abgerissen und neu aufgebaut, wär's Euch billiger gekommen" (- was ich bezweifle)? Wenn wir ein neues Haus (mit Rigipswänden) gewollt hätten, hätten wir's gekauft, na und? Müsst Ihr Euch auch immer wieder zu so einer Diskussion herablassen? Mann, ist das so nervig, das gibt's garnicht. Warum können Menschen nicht einfach das Alte und schöne akzeptieren? Ich ermorde doch auch nicht einfach einen alten Menschen, nur, weil er Rente kostet und "nichts mehr einbringt" (mal hart ausgedrückt)?... Mann bin ich sauer :-). Aus Protest werde ich, wenn wir das Haus außen verputzt haben, auf einer Holztafel den schönen Spruch "Alte Häuser erzählen Geschichten, man muss sie pflegen, sonst verstummen sie" anbringen. Vielleicht kapiert's dann einer :-). Grüße Annette



Heul



Hi Annette,

dasselbe bekommen wir auch immer zu hören! "Anbrennen und neu bauen wär gescheiter gewesen!", oder "Ich tät die Wände Stück für Stück mit schönen Betonsteinen aufmauern...das hält wenigstens!"...ständig solche Sprüche. Aber wenn dann mal wieder was fertig geworden ist, dann wirds auf einmal schön. Ich denk das ist Neid oder Untoleranz. Die werden mal alle schauen wenn unsre Häuschen fertig sind und gegen ihre Betonburgen wahre Schmuckstücke darstellen!!

Gruss

Markus





"Da habt ihr euch ja ganz schön was vorgenommen..."
"Wegschieben und was gscheits hinbauen"
"Da könnt ihr ganz schön was reinstecken"
"Da kann man renovieren so viel man will und hat trotzdem nur ein altes Haus"
Da hilft nur weghören.
Zur eigenen Motivation fahren wir gelegendlich durch das eine oder andere Neubaugebiet. Wenn ich dann die gemäß Bebauungsplan vorschriftsmäßigen Neubauten mit einheitlicher Dachneigung, Kniestock, vorgeschriebener Anzahl von Gauben, Normgaragen etc. sehe, (und die per Gemeindeverordnung vorgeschreibene maximale Rasenhöhe? ), dann fällt mir wieder ein warum ich mir mein Haus gekauft habe.

Grüße, chris





auch vion mir ein paar zitate: "schad um jede mark", "wie kann man so was kaufen", "lasst es einfallen und baut lieber neu", "ihr werdet doch nie fertig", "ein millionengrab", "schiebt weg den dreck" (wagenhausen, sommer 2002). "ein schmuckstück", "wie ein landschloss", "das wird ja ein traum", "das hätten wir nie gedacht", "dass ihr schon so weit seid", "märchenhaft", "so ein schönes dach", "wie schaftt ihr das nur" (die gleichen leute, wagenhausen, sommer 2003).
überzeugen kann man eben nur durch die tat, die meisten worte sind doch in den Wind gesprochen. macht weiter so, liebe fachwerker!
viele grüße günter flegel



Heul....



Durchhalten und Ohren auf Durchzug schalten! Es gibt einfach zu viele von denen, die immer gleich abreißen und sich nicht mit der Materie "altes HAus" beschäftigen.Lasst euch nicht beirren und haltet euch an jeden, der euch wirklich mit Rat zur Seite stehen kann, so einen zu finden , ist auch nicht einfach.Immer schön vorraus schauen, so komme ich zum Punkt, Thema Außenputz. Bewährt hat sich auch da wieder die Produktreihe der Firma Klimasan, die Putze herstellen, die ohne Anteile von Kunstoff atmungsaktiv sind und seit über 20 Jahren in der Restaurierung von Fachwerk eingesetzt werden. Schaut in mein Profil oder direkt auf die Seite der Firma. Bis bald, MfG U. DAhlbüdding



Jau, aber hinterher ...



kriegste dieser Meckerbolzen nicht mehr aus dem Haus, weil's so gemütlich ist. Gäste musst Du aus dem Haus prügeln und den Garten belagern sie auch. Das hat man dann davon ;-).