Dachbodendämmung

15.02.2010



Hallo Leute,
ich habe folgendes Problem!
Heuer habe ich mein Dach saniert und den Dachboden selber mit Dachbodendämmelementen aus Styropor verlegt.

Habe jedoch leider jetzt im Winter erkannt, dass der Schnee am Dach oberhalb der Mineralwolldämmung nicht hält.

Jetzt kommt meine erste Frage:
Hätte ich unterhalb der Dämmelemente eine Dampfsperre legen müssen bzw. welche Dämmung ist jetzt optimal auf die vorhandene zu legen?
Danke
Christian



Die



Dampfbremse/Sperre soll Schäden an deiner Baukonstruktion durch Kondenswasser an kalten Bauteilen verhindern und verhinter nicht, daß Schnee irgendwo hält oder nicht taut. Wenn der Schnee in Bereichen taut, die eigentlich gedämmt sind und wo die Ursache nicht in der Sonne liegt, dann liet eine Wärmebrücke vor und Deämmung wurde nicht korrekt ausgeführt. Wenn Du aber keine Bremse eingebaut hast und nicht anderweitig gegen Kondensat Maßnahmen ergriffen hast, hast Du ohnehin ein Problem. Lese Dich bitte im Forum schlau und überlege selber, was Du falsch gemacht hast. Die Grundregeln von Dämmung wurden schon (zu oft ?) erklärt.
Die Dämmung des Dachgeschosses befindet sich hinter der blauen Folie !



Danke



dir olaf,

ich habe jedoch das problem am Dachboden Boden.



Aber



trotzdem danke für deine Auskunft!
Luidi



dann



klapp doch die Dachschräge auf den Boden - gedanklich. Die Physik ist überall die gleiche. Leider ist der Begriff "Dachboden" nicht sooo eindeutig, ein Foto wäre für die übrigen sehr informativ, ich muß Deine (nicht eindeutige) Beschreibung gedanklich umsetzen und antworten, in der Hoffnung, deine Worte richtig verstanden zu haben.



Der Schnee



oberhalb der Mineralwolle hält nicht??? Öhmm wie ist das denn gemeint?
Meinst Du den Schnee auf der Dacheindeckung?
Klär uns mal auf bitte.





Hallo Christian,

mehr Details bitte. Wo liegt das Styropor, wo die Mineralwolle, handelt es sich um eine Holzbalken- oder Betondecke .... Bilder wären gut.
Die Konstruktion von Olaf kann man nicht so einfach in jedem Gebäude "herunterklappen" ohne irgendetwas über die Randbedingungen zu wissen.

Graß aus Wiesbaden,
Christoph Kornmayer



es



war ja auch nur gedacht als Beispiel einer Dampfbremse unter der Dämmung. Da es hier offensichtlich Seitens des Fragenden keine klare Angaben gibt, kann ihm bisher auch nicht geholfen werden.