Bezugsquelle Hanfdämmung

29.09.2010 Volker



Hallo,
ich bin gerade am überlegen mein Dachgeschoss mit Hanfdämmplatten zu dämmen.
Allerdings ist der Preisunterschied zu Mineralwolle nach meinen derzeitigen Recherchen doch recht hoch (8,- MiWo, 14,40 Hanf).
Kann mir jemand, vielleicht aus eigener Erfahrung, einen günstigen Händler/Hersteller nennen.
Falls jemand keine Preise hier im Forum veröffentlichen will hier ist meine Email-Adresse: volkerf73 at aol.com
Ich bräuchte so ca. 200 - 220 m² Hanfdämmplatten in 160mm Dicke.

Danke schonmal

Gruß
Volker



Geiz ist Geil



Über den höheren Preis ärgert man sich nur einmal, über das Schnäppchen mitunter sein ganzes Leben.


Grüße aus Schönebeck



und



trotzdem ist seine Anfrage berechtigt, er will ja keine Wiwo einbauen, hofft nur auf einen besseren Preis, ist doch menschlivh - oder ....





"Über den höheren Preis ärgert man sich nur einmal, über das Schnäppchen mitunter sein ganzes Leben."

Ja, Geiz ist geil, nämlich dann, wenn ich das gleiche hochwertige Produkt (z.B. Thermo-Hanf) zu einem Schnäppchen-Preis bekomme. Mir geht es eben nicht darum ein hochwertiges Produkt durch billigen Müll zu ersetzen!
Und da auch mein Budget begrenzt ist muß ich halt sehen, wo ich beim PREIS einsparen kann ohne bei der QUALITÄT zu sparen.

Schöne Grüße
Volker



Altes Thema - aktuelles Problem



Hallo,

bin auch gerade auf der Suche nach Lieferanten für Hanfdämmstoffe bzw. ganz allgemein nach alternativen zu MiWo bei einer Ziwschensparrendämmung.
Wäre super wenn Ihr ein paar Adressen posten könntet. Die "großen" Hersteller für Holzfaser Produkte (Pavatex, Gutex, DHD) sind mir bekannt. Besonder schwer tu ich mir aber, Hersteller & Bezugsquellen für Hanfdämmstoffe aufzutun...

Dank & viele Grüße
Michael



z.B:



http://www.thermo-hanf.de