Alte Backsteinschmiede sanieren ?!

26.12.2006



Hallo, wir planen eine alte Hofreite zu erwerben. Im Innenhof befindet sich eine alte Schmiede und eine Scheune. Bei beiden bestehen die Aussenwände aus ca. 30 cm dicken massiven Backsteinwänden. Die Wände sehen leider nicht so toll aus. Gern würde ich von aussen eine Isolierung aufbringen. Danach würde ich gern ein Fachwerkgerippe aus ca. 5 cm starken Bohlen erstellen und auf die Isolierschicht aufsetzen. Die nun vorhandenen 5 cm tiefen Gefache möchte ich dann gern ausputzen.
Ist soetwas möglich ? Was für Holz nutzt man für das Gefache am besten und wie würdet Ihr die Isolierung aufbauen. In die Schmiede soll später ein Partyraum und darüber ein Gästezimmer. Wie würdet Ihr vorgehen?

Gruß
Alex



Hallo Alex, ---



---- schön, daß Du aus einer alten Hofreite mit einer
Backsteinschmiede wieder eine " Perle " machen möchtest.
- Doch, bevor Du fürchterliche Sanierungsfehler machst,
informiere Dich bitte vorher genau, daß aus der angestrebten
Sanierung keine Kompostierung wird.
- Geh doch einfach einmal hier ( rechts ) auf " Suche " ---
---- lesen--lesen -- und lernen. -
Und, hier kostenlos anmelden ! -- Als Mitglied kann man
auch Bilder einstellen, welche meist sehr hilfreich sein
können.
- Fröhliche Rest - Weihnachten -- A. Milling



so nicht



Guten Tag, bitte basten Sie nicht so wie Sie es beschrieben haben an der Schmiede rum. Das funktioniert technisch nicht und sieht fürchterlich kitschig aus. Mit freundlichen Grüßen Ulrich Arnold



Alte Schmiede



entsteht neu im Bonanza-Stil ?
So haben Sie es sicher nicht gewollt, denn dann wären Sie nicht hier im Forum.
Zunächst rate ich Ihnen, wie schon Ulrich Arnold, den "Deko-Krempel" wegzulassen. Ihr Geld werden Sie noch für wichtigeres brauchen. Vom Brandschutz will ich schweigen.
Sollten Sie beim beschriebenen Aufbau eine Wärmedämmung brauchen, sollte die wegen des Sichtmauerwerks, auch wenn es nicht toll aussieht (was ist das ? hoffentlich sieht es original aus), von innen angebracht werden, aus natürlichen Dämmstoffen bestehen und flächenbündig aufgebracht werden, anschließend Neuverputz innen.

Grüße