Schlitze, Versorgungsschächte neu verputzen

03.01.2020 Berni


Hallo zusammen!
Habe folgende Frage an euch:
In unserem Haus haben wir während der Sanierung teilweise die Beschichtung der Wände bis auf den Putz (sieht nach Kalkputz aus) entfernt.
Hier wurden dann Schlitze für neue Elektroleitungen und Heizungsrohre frei gestemmt und nach Verlegung der neuen Leitungen wieder mit Kalkputz geschlossen.
So jetzt zur meiner direkten Frage:
Wie sollte der weitere Aufbau für die Wand aussehen?
Wir wollen dort einen Feinputz aus Kalk aufbringen.
Der Verputzer meinte, vorab aber Gewebe mit Klebe und Armierungsmörtel aufbringen.
Gewebe verstehe ich ja. Gibt es dann auch ein Material (z. B. Kalk), womit ich das Gewebe einlegen kann?
Ich würde gerne den Wandaufbau ohne Abdichtung durch Kleber beibehalten.
Es handelt sich hier um einen Anbau ans Fachwerkhaus aus überwiegend Bimsstein (ehemals Scheune).
Danke für eure Mühe.
Gruß Bernhard



Was heißt teilweise



die Beschichtung entfernt? Woraus besteht die restliche, noch vorhandene Beschichtung.? Ein Foto wäre hilfreich, um die Situation besser zu beurteilen. Der Putzer geht mit seinem Vorschlag natürlich auf die sichere Seite, er übernimmt ja schließlich die Haftung. Bei unterschiedlichen Untergründen schafft er sich mit dem Armierungsmörtel eine homogene Tragschicht. Die Beurteilung der Situation kann oft nur vor Ort geschehen. Ist der Untergrund tragfähig und rißfrei und vom Aufbau her so beschaffen, dass mit Rissen wenig zu rechnen ist, kann man auch auf das Gewebe verzichten und eine Kalkglätte aufziehen. Die wird wahrscheinlich aber z.B. auf einem alten Ölsockel nicht gut haften.



Fund



von otterbein gibt es den Calcea Kalk Klebe- und Armierungsmörtel, zementfrei, zum Überarbeiten von Altputzen u.a..



Schlitze neu verputzen



Hallo Pope!
So ein Material habe ich gesucht.
Danke dafür.

Weiß einer, ob der genauso wie der zementbasierte Klebe und Armierungsmörtel verarbeitet wird?
D. h. mit Zahnung aufziehen, Gewebe einlegen und mit Flächenspachtel (Schmetterling) zuziehen?
Gruß Bernhard



Verarbeitung



genau so wirds gemacht.