Luftschlitze zwischen Gefach und Balken

13.09.2009



" Hallo liebe Fachwerkfreunde,"

wir haben vor 20 Jahren mit viel Liebe unser Fachwerkhaus restauriert und sind mal wieder auf Gerüstien unser Häuschen am streicheln.Dabei ist mir aufgefallen,dass
zwischen einigen Gefachen und den Balken Luftschlitze vorhanden sind.Hat jemand Erfahrung damit und kann mir sagen wie und mit was man die Schlitze von außen, ohne Schäden an den Gefachen zu verursachen schließen könnte.
Vielen Dank im voraus von Thomas Wolfarth.





Wird wohl dort sein wo neues Holz verbaut wurde das jetzt getrocknet ist.
Ich würde mit einem stabilem Spachtel oder Stechbeitel Hanf in die schlitze stopfen und oberflächlich, mindestens 1 cm tief , beiputzen.



Schlitze



Ich würde die Schlitze mit Stopfhanf zumachen alernativ können sie auch Spritzkork nehmen.Einfach mal Googeln dann finden sie die passenden Produkte

lg.Peter Schneider



Flankenabrisse



Kommt drauf an ob Kalk oder Lehm.
Bei Lehm: entstandene Fuge aufweiten und mit Lehm wieder stopfen.
Bei Kalk besser spritzen (siehe Beitrag mit der Tierarztspritze).

Grüße vom Niederrhein



Luftschlitze zwischen Gefach und Balken



Danke für die Beiträge zu meiner Frage.
Unser Haus ist cirka 250 Jahre alt. An den betroffennen Stellen sind die original Balken.Das Fachwerk habe ich damals freigelegt,auf die Lehmgefache ein Aremierungsgewebe mit Korkscheiben als Abstandshalter zum Lehmgefach angebracht und mit Trasskalkputz vorgeputzt. Anschießend
kam noch ein eingefärbter Feinputz darüber.Jetzt wie gesagt,
sind mir einige Schlitze aufgefallen, in die man
aber nur mit einer Spritzennadel hineinkommt.Da bis auf einige kleine Stellen die Gefache völlig in Ordnung sind,
suche ich eine Möglichkeit die extrem dünnen Schlitze zu schließen, ohne neu beiputzen zu müssen.