Schlitze in Kalk-Sand-Putz verputzen, Altputz aufmöbeln




Hallo,

ich habe einige Wände im Haus neu verputzt, hat gut geklappt.
Jetzt kommen die Wände, die eigentlich ok sind, bei denen aber neu geschlitzt wurde. Wie mache ich das am besten?
Schlitze mit Kalk-Zement-Putz füllen und dann? Kalkglätte ist zu dünn, oder? Flächig feinen Oberputz aufziehen?
Der Altputz sandet etwas, ist leicht bröselig. Kann ich den vorbehandeln/verfestigen ohne ihn zu sperren?

Danke



Innenputz



Mein Vorschlag:
1. Mit harter Bürste und/oder Besen den Putz gründlich abfegen, alles Lose muß runter. Falls Erhebungen, Sandkörnchen auf der Oberfläche oder Buckel vorhanden sind, mit Rabotierbrett, einer alten Korundschleifscheibe oder Gitterschleifbrett abtragen, abfegen.
2. Anschließend alles mit einem weichen Handfeger abkehren, Staub und Sand am Boden entfernen.
3. Bei Bedarf vorher Scheuerleisten abbauen, sonst abkleben.
4. Malervlies am Boden Verlegen mit Klebeband fixieren.
5. Gips- Flächenspachtel pastös anrühren, Schlitze vornässen, damit ausdrücken, Oberflächen mit einem breiten Spachtel glätten.
6. Größere Unebenheiten, Dellen und Fehlstellen im Putz mit dem Glättspachtel und weicher angesetzter Spachtelmasse auffüllen.
7. Am nächsten Tag mit Gitterschleifer ausgespachtelte Bereiche egalisieren, mit Handfeger abkehren.
8. 1. Lage Flächenspachtel mit Glättkelle auftragen, nach dem Anziehen mit Breitspachtel Buckel und Nasen abstoßen.
9. Nach dem Trocknen überschleifen, wieder abkehren.
10. 2. Lage Flächenspachtel zum Löcher und Dellen füllen auftragen, abstoßen, schleifen, abkehren.
Die Konsistenz der Spachelmasse: Je dicker der Auftrag, je steifer die Konsistenz. Zum Auffüllen der Schlitze dick wie Kartoffelnrei, zum Ausspachteln großer Dellen und 1. Lage wie Pudding, die letzte Lage zum Auffüllen kleiner Fehlstellen wie Joghurt.
Stellen Sie eine Lampe/Baustrahler vor die Wand, das Streiflicht zeigt Ihnen die Dellen und Buckel.



verspachteln - verputzen



hallo Knorkator,

womit sind die Wände denn verputzt? Kalkzementputz um Schlitze zu füllen würde ich nicht machen - die reißen dann zu leicht.

Alternativ zum Vorschlag von Herrn Böttcher kannst Du auch andere Materialen benutzen.
bis 4. würde ich ähnlich verfahren
ab 5tens geht auch die Schlitze vornässen und mit Hessler HP 9 KHR Kalkhanfreparaturmörtel danach einen Kalkhaftputz z.B. HP 14 aufziehen und mit einer Kalkglätte das Finish machen.
TIP:
Mit Gips geht das für einen Ungeübten viel leichter. Wenn Du keinen Gips verwenden möchtest dann siehe oben aber die Verarbeitungrichtlinien des Herstellers beachten!
Bei einer Lehmwand das ganze mit Lehm herstellen. Groben Lehmputz für die Schlitze und richtig durchtrocknen lassen dann mit Lehmfeinputz drüber.

VG Hüpenbecker