Rolladenkasten entfernt und jetzt?

10.08.2012



Ich musste leider die alten Holzfenster in meinem 120 Jahren alten Bauernhaus erneuern. Sind aber wieder Holzfenster drin. Bei 3 Fenstern ist der Rolladenkasten entfernt worden. Nach dem Einbau der neuen Fenster ist die Lücke zum Dachboden zu schließen wo vorher der Rolladenkasten war (siehe Foto). Jetzt stellt sich mir die Frage wie dies am besten inklusive der Isolierung zu machen ist?
Mit einem Ziegelsturz und Zellulosedämmung?





Warum eigentlich nicht wieder mit einem Rolladenkasten ? Es gibt auch solche mit eingebautem Sturz.

Grüße





Wie sieht denn die Deckenkonstruktion aus? Wie stark ist der Deckenputz einschl. Putzträger. Seien Sie froh, daß Sie die Rolladenkästen aus einem 120 Jahre altem Gebäude entfernt haben.
Wenn Sie dämmen wollen, dann oberste Geschoßdecke oder Dachfläche.

Bernd Kibies





Die Deckenkonstruktion ist klassisch - Stroh mit Lehm. Es geht ja nur um die kleine Lücke die auf dem Foto zu sehen ist zu schließen. Die Wände sind mit Kalkputz und Sumpfkalk.





Dann würde ich die Öffnung auch wieder mit entsprechenden Materialien schliessen. Eine Vorgabe haben Sie. Zusätzlich ist eine Unterkonstruktion aus Holz zu erstellen. Ausreichend Anschlußmöglichkeiten scheinen ja zu bestehen. Sie können u.U. die Öffnung auch mit einer Holzwolle-Leichtbauplatte (Stärke 5 cm) schliessen und neu verputzen. Die Stöße im Übergang zur bestehenden Konstruktion sind dann mit einem Gewebestreifen zu versehen. Scheint mir aber in diesem Fall die aufwändigere Konstruktion, weil nur eine geringe Menge benötigt wird.

Bernd Kibies





Das mit der Holzwolle-Leichtbauplatte hört sich gut an. Nach oben würde ich dann mit Zellulose dämmen.
Ist diese Platte aber auch Winddicht?





Was meinen Sie damit? Die Fenster sind entsprechend anzuschliessen. Die Zellulosedämmung soll auf die gesamte Geschoßdecke?

Bernd Kibies





Natürlich nicht die Fenster. Die sind mit Kompriband und Stopfhanf schon fertig installiert. Bei der Dämmung geht es nur um den kleinen Teil wie auf dem Foto zu sehen wo vorher der Rolladenkasten war.



Moin Ribbeck,



da das von oben die Dachecke ist, besser erstmal die ganze Kondenswasserproblematik beackern.

Bühnenausbau,Wand- Dach- oder OG-Dämmung geplant?

Gruss, Boris





Ist ein Kaltdach und das bleibt auch so.



Moin Herr Ribbeck,



dann würde ich oberhalb vom Putzträger (z.B. Sauerkrautplatte) genauso dämmen, wie den Rest der obersten Geschossdecke um einen möglichst homogenen Aufbau zu erreichen, z.B. mit Zellulose, Hanf, Perlite etc..

Ein Sturz ist übrigens schon da (sonst würde das Fenster bereits klemmen), da braucht es nicht noch einen.

Gruss, Boris