Pitch Pine-Dielen schleifen

10.01.2005



Hallo zusammen,
wir haben ein Haus, in dem unter anderem Dielenfußböden aus (vermutlich) Pitch Pine liegen.
Jedenfalls hat das Holz eine rötliche Farbe und riecht beim bearbeiten sehr stark nach Harz. Ich habe jetzt mal ein paar Stellen probeweise mit einem Hand-Bandschleifer geschliffen und da gibt es ein echtes Problem: Das Schleifpapier stopft immer sofort zu, nicht mit Schleifstaub, sondern mit so einer zähen, nach Baumharz riechenden Masse, die auch nicht mehr raus geht. Ich hab's auch mit einer Drahtbürste versucht zu reinigen, keine Chance. Es hilft auch nicht, vorher mit dem Hobel einen Millimeter abzunehmen, dieses Holz scheint voll mit Harz (oder sonstwas) zu sein, was unter Wärmeeinwirkung dickflüssig und klebrig wird. Ich befürchte jetzt so langsam, dass wir hunderte von Euros für Schleifmittel ausgeben müssen, wenn wir das Restaurieren wollen. Hat hier jemand eine Idee oder Erfahrungen, wie sich das Holz Schleifen lässt, ohne dass das Schleifpapier ständig zuklebt?

Grüsse und danke,
Hans



Ganz einfach :)



Also, die Maschine der Stunde ist die Parkettschleifmaschine. Und zwar eine Walzenschleifmaschine. Beginnend mit Schleifpapier der Körnung 16 und dann feiner werdend kan man auch sehr harzige Hölzer wie Pitch Pine gut schleifen. Je feiner das Papier ist, umso schneller verklebt es mit Harz. Aber eine gute Maschine schleift, oder man könnte auch sagen reibt, auch noch mit verklebtem Papier.

Oder natürlich den örtlichen Parkettleger rufen.

Gruß Stefan.



Dielen abschleifen ?



Dachog, Abschleifen ist ja eigentlich nicht die richtige Art, Dielung aufzuarbeiten, aber die bequemste und schnellste. Handwerklich richtig ist es, die Dielung mit einer Ziehklinge abzuziehen. Ist zwar sehr mühsam aber bringt die Maserung des Holzes wunderschön zur Geltung. Danach Polieren. Denn man tau.



Puristen



Nun ja, abziehen mit der Klinge geht natürlich auch. Ist was für Puristen, Masochisten...