Schleifen, Dielen, ölen, Oberfläche, Schluss

30.06.2009



Hallo,

ich habe ein Haus von 1900 in dem noch Holzielen als Böden verbaut sind.
Diese möchte ich gerne erhalten und frage euch nun, wie ich die am Besten "restauriere"?
Ich würde die Dielen Abschleifen und dann Oelen, was meint ihr dazu?
Bekommt man dann am Schluss ne schöne Oberfläche, die wie "neu" aussieht?
Welche Erfahrungen habt ihr, welche Tips und Tricks gibts noch zu erwähnen?

Gruß emroko



Holzdielen restaurieren....



Hallo Emroko,

ich denke mal Du bist schon auf dem richtigen Weg.

Zuerst mal würde ich klären, was Du da genau vor Dir hast (das darfst Du uns auch gerne noch verraten).

Welches Holz?
Wie dick
Wie sieht die Oberfläche jetzt aus?
Wie und wie gut sind die Dielen befestigt?
Wie sieht der Sockelbereich aus?
Wie viel müßtest Du abschleifen, damit es Deinen Wünschen entspricht?

"Bekommt man dann am Schluss ne schöne Oberfläche, die wie "neu" aussieht?"

.... diesen Anspruch würde ich mir gut überlegen. Mit viel Schleifen geht viel - aber es nimmt halt auch viel von der Substanz runter. Wenn das drin ist, dann Sockelleisten runter und schleifen, schleifen, schleifen, schleifen, feinschleifen, ölen, Ölen und ölen.

Evtl. reicht aber auch schon eine Grundreinigung: Grobes Pad auf der Einscheibenmaschine, Intensivreiniger, neutralisieren, Schleifmatte und dann ölen, ölen und ölen.

Oder Du wirst irgendwo zwischen diesen beiden Szenarien liegen.

Völlig das vergangene Leben von den Dielen zu putzen wäre eigentlich ein wenig schade....

Grüße aus frangn

Frank von Natural-Farben.de