Maserung des Dielenbodens

27.02.2007



Hallöle,
unser Dielenboden ist schon sehr abgenutzt, aber wir möchten ihn trotzdem noch retten. Ein Problem ist, dass der Boden sehr starke "Riefen" hat, also die Maserung unterschiedlich abgenutzt ist. An festeren Stellen der Maserung ist die Diele weniger abgenutzt als dazwischen. Gibt es etwas zum Auffüllen, damit der Boden überall schön glatt wird?

Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt.... :-)

Grüße
Andrea



Den Boden abschleifen!



Ich weiss zwar nicht, ob es etwas zum Auffüllen / Ausspachteln gibt, aber ich würde den Boden auf jeden Fall abschleifen. Spezielle Bodenschleifmaschinen gibt es zT im Baumarkt zu mieten (eine BM-Kette mit 3 Buchstaben hat eine eigene Mietmaschinen-Abteilung für Profis um Amateure) oder in speziellen Abschleif-Läden.
Mit ein bisschen Gefühl und nach ein paar Tagen Lärm und Staub gibt es ein Ergebnis, das immer wieder beglückend ist!
Wichtig: Mit der Schleifmaschine immer diagonal zu den Dielen schleifen, nicht längs und nicht quer!!!
Viel Spass!



Tja, das ist so...



... unser Dielenboden hat mehr die Form von, na, sagen wir mal Dachziegel angenommen, d. h. die einzelnen Bretter wölben sich zur Mitte hin nach unten bzw. außen nach oben. Wenn wir da mit einer Maschine drangehen, müßten wir an den Rändern sicherlich 5 mm abtragen, bis die Mitte was vom Schleifen merkt (oder?). Wir müssen da etwas mehr Arbeit in Kauf nehmen, das Ochsenblut abtragen und dann praktisch in Kleinarbeit schleifen. Also das hatten wir uns sowieso vorgenommen. Aber ich fürchte, diese Riefen werden dadurch (also dieses "kleine" Schleifen) nicht verschwinden...

Viele Grüße
Andrea



Mit nem Walzenschleifer und ner groben Körnung...



... kriegt man alles glatt :o)

Da kriegt man auch Ochsenblut ab ... und bei jedem Schleifgang immer feiner in der Körnung werden... Fertig :o)

Grüße Annette



Abschleifen ist richtig,



natürlich muss die bisherige Dielenstärke einen Abtrag in der genannten Größe zulassen - es sollten noch wenigstens 5mm zur Nut / Feder hin stehen bleiben.

Diagonalschliff ist richtig, um zu nivellieren. Ab Körnung 80 sollte dann aber längs geschliffen werden.

Grüße

Thomas