Schlagregen dringt in neues Blockbohlenhaus

12.01.2015



Schlag-Regenwasser dringt ein

ich habe mit ein Blockbohlenholz (13x 9,4 profiliert) geleisttet:
Aufbau: 16 cm Betonsohle, Schweißbahn, 8x8cm Rahmenholz glatt gehobelt, dann die profilierte (3 Zähne nach unten, 2 nach oben).
Die Grundblockbohle liegt mit den 3 Zähnen auf dem abschließend, da ca 1 cm Phase, auf dem Rahmenholz und leitet den Schlagregen dierekt auf dieses. Dito bei den Türen.
Bei letzterem quillt das Rahmenholz und Türschwelle nach 4 Wochen bereits so stark auf, dass die tür kaum noch öffnen ist.
Hilfe, was sollte ich tun, SOS
Ulrich Stamer



undichtes Holz



… oder evtl falscher Ansatz?

Rufen Sie den Handwerker oder die Firma an, die es aufgestellt hat, von der Sie es gekauft haben und verlangen Sie Mängelbehebung.

Florian Kurz



Fachwerkhaus undicht



hallo
kannst du eine Skizze machen oder ein Foto ?
Gibts Pläne vom Haus, mögl. ein Detail des Schwellenbereichs.

es hätte in jedem Fall eine Abdichtung gegen seitl. eindringendes Wasser eingebaut werden müssen, zusätzlich wäre außen eine Tropfkante sinnvoll, die ein Unterwandern von Spritzwasser verhindert hätte.

Wenn Platz ist ließe sich evt noch in die äußere Nut des Blockprofils ein gekantetes Blech einlegen, welches dann außen eine Tropfkante bildet ?

Evt läßt sich auch noch ein Kompriband in eine Fuge hineindrücken ?

Vor eigenen Versuchen aber in jedem Fall deine Firma auf den Schaden aufmerksam machen, Bilder aufnehmen, Zeugen finden, ggf Sachverständigen beauftragenm, wenn die Firma den Schaden nicht reparieren will.

Wenn die Firma sich stur stellt eine Frist setzen, ca 2-4 Wochen und Ersatzvornahme androhen.

Grundsätzlich bist du zur Schadensminimierung (Schadensminderungspflicht) verpflichtet, also sehen, daß sich der nicht weiter ausbreiten kann und umgehend tätig werden.
Wo bist du denn ?
Ich kann dann fragen wer ggf als Sachverständiger in deiner Gegend in Frage kommen könnte.
Andreas Teich