Decke senkt sich??!!!

27.02.2009



Hallo,wir haben vor 10 Jahren ein Haus von ca.1899 gekauft(Anbau ca.1960).Da wir nicht sehr viel Ahnung von Häusern hatten,hat sich mein Onkel das ganze angesehen und uns zum Kauf geraten.Mein Problem: Der Boden über dem Schlafzimmer senkt sich bzw.hatte sich schon vor 10 Jahren an einer Ecke gesenkt ca.4-5cm.Mein Mann meint das wäre normal,da der Altbau arbeitet?!Unten im Schlafzimmer sieht man nicht viel,nur diese Ecke sieht aus als wäre was an der Kante abgebrochen(ca2-3cm). Die Balken sind freigelegt an den Seiten des Zimmers(nicht die Decke).Ich versuche mal Bilder einzustellen,ich kann das so schlecht erklären,Sorry! Bin dankbar für jede Antwort!!!



Moin,



ist denn die Decke nun in Ruhe oder ist da Bewegung, das geht aus der Frage nicht wirklich hervor.
Es ist aber so, dass ein Bauwerk in Ruhe, also statisch sein soll nur dann sind die Kräfte im Gleichgewicht.
ERGO ---> Decken bewegen sich nicht schon gar nicht im Bereich von 4cm wenn alles in Ordnung ist, wenn doch ist eben etwas nicht in Ordnung.
Bei Bedarf schau ich auch gern mal vorbei da Ihr ja aus meiner Ecke seid.



Decke



Als Fausformel gilt für die Durchbiegung einer Holzbalkendecke der Wert l/300.
Das heißt, bei einer mittigen Durchbiegung von 4 cm hätte die Decke eine Spannweite von 12 m haben müssen- bei Holz unrealistisch.
Da die Senkung nicht in der Mitte, sondern am Rand vorliegt, kann das ein Hinweis auf zerstörte Balkenköpfe oder Balkenauflager sein.
Da sollte man schleunigst nachschauen.
Am besten mit einem Endoskop, das macht keinen Schaden.
Und der Mann der es bedient, sollte vom Fach sein.

Viele Grüße





Danke für die Antworten :O) @Georg Böttcher: Kann deshalb auch unten im Stock die Ecke abgebrochen sein?Wir Streichen ja regelmässig das Holz und auch die Wände,aber da hat sich an der Schlafzimmerecke (unten)soweit nicht´s verändert...@Olaf Bernhardt: Meiner Meinung ändert sich was,mein Mann wiederrum meint nein,vielleicht bin ich ja zu ängstlich,aber ich habe keine Lust das mich irgendwann die Decke begräbt ;O) liebe Grüße



Moin,



auch das regelmäßige Streichen (das ist ja auch kein Holzschutz den Ihr da aufbringt) verhindert nicht den Bruch eines überlasteten Balkens (entweder durch zu große Last oder durch Pilz geschwächten Querschnitt).
So wie es sich darstellt besteht dringend Handlungsbedarf



Hallo,



habe jetzt die Bilder eingestellt:'O') Hier noch eine Richtigstellung seitens meines Mannes(habe mich wohl falsch ausgedrückt!!!):Die Mulde war schon vor unserem Einzug,das Problem ist das wir nicht wissen, wann in den letzten 100 Jahren diese Mulde entstanden ist. sie ist aber in den letzten 10 Jahren nicht tiefer geworden.Da aber jetzt an der Schlafzimmer Decke eine Ecke abgebrochen ist,wissen wir nicht ob es loser Deckenputz ist oder ob ein größeres Problem entsteht. Siehe Bilder. P.S. Der Speicher war bis vor kurzem unter Belastung (Bücherkartons usw.) Jetzt haben wir ihn an dieser Stelle freigeräumt.( noch mehr Bilder auf meiner Seite.)Ich hoffe man kann was erkennen?! Vielen Dank...