Dachausbau als Schlafzimmer

03.03.2008



Guten Tag,
wir benötigen dringend einen weiteren Wohnraum und möchten daher unser Dach ausbauen.
Das Haus ist von 1890, der Dachstuhl ist etwa 70 J. alt, ebenso die Eindeckung mit asbesthhaltigem Kunstschiefer (ich weiß, ist ein Problem). Laut Dachdecker hält die Eindeckung nochmals mindestens weitere 20 Jahre, hat bisher auch alle Stürme unbeschadet überstanden.
Als Fenster gibt es ein kleines altes ovales Fenster mit verzinktem Rahmen (Dachausstiegsluke), die erhalten werden muss. Dachflächenfenster dürfen wir laut Satzung keine einbauen. Eine Gaube wird zu teuer.
Wir sind nicht besonders anspruchsvoll, die Isolierung muss nicht extrem sein, da wir bisher auch keine besonders gute Isolierung im Schlafzimmer hatten.
Soll im Sommer nicht zu heiß und im Winter nicht zu kalt sein.
Die Sparren haben eine Stärke von 8 cm, der Kunstschiefer ist auf Holz gelegt, Folie gibts definitiv keine.
Der Wohnraum soll nicht bis in den Giebel reichen, die Decke ist auf ca. 2,3 m abgehangen und wird von oben isoliert, da oberhalb keine Nutzung.
Mit welchen Mitteln können wir, ohne Schimmel zu provozieren, supergünstig isolieren?
PS: wir sind handwerklich sehr begabt.
Vielen Dank schonmal vorab für die Antworten und geht bitte nicht zu hart mit uns ins Gericht, nur weil wir sparen müssen.





Kurze und ehrliche Antwort: Bei 8 cm Sparren ist nichts drin.
geht nicht !
Sie müssen einfach mehr Geld in die Hand nehmen.

Grüße vom Niederrhein



Dachausbau



Hallo Frau Baulig,

Herr Beckmann hat recht!

Der 8 cm -Sparren wird der Mehrbelastung aus Dämmung und Beplankung nicht standhalten.

Suchen Sie sich einen Architekten oder Statiker in Ihrer Nähe.

Grüße aus Nordhessen