Schlacke aus Geschossdecke entfernen vor Dämmung mit Zelluloseschüttung ???

25.01.2006



Hallo zusammen,

ich will meine Geschossdecke zum Dachboden, der nicht ausgebaut und die Schrägen nicht gedämmt sind, mit Zellulose dämmen.
Die Holzbalkendecke besteht aus 20cm hohen Balken im 60cm Abstand, die Deckenseite ist verputzt auf Strohmatten, auf die Oberseite zum Dachboden sind nur Blinddielen verlegt . Im Zwischenraum befindet sich ca.10cm Schlacke als "Dämmung" (so wie 1950 halt gebaut wurde).D.h es sind noch 10cm vorhanden um mit Zellulose aufgefüllt zu werden.

Nun meine Frage: Muß ich die Schlacke aus dem Zwischenraum entfernen oder kann auf diese bedenkenlos die Zellulose geschüttet werden?

Gruß Christoph Bell



Dämmtechnisch gesehen



würde ich die Schlacke entfernen, denn so bekomme ich 20cm Dämmstärke statt nur 10cm. Das mach wohl was aus!
Und den Deckenputz von unten auf Fehlstellen prüfen, der ist hier die Dampfbremse.



Aufwand minimieren



Ausbau nicht notwendig, sondern sofort den Dämmstoff aufblasen bzw. einblasen.
Masse sollte verbleiben (Last als Schwingungsreduzierung!) und nur am Rand ein Dielenbrett aufnehmen (oder auch 2) und den Einblasschlauch hineinfädeln und ausblasen.
Dämmstoff verhält sich problemlos mit alter Schüttung!

Grüße Udo



Schwingungsreduzierung



Da es sich hier um ein nicht bewohntes DG handelt, habe ich die Notwendigkeit der Schwingungsreduzierung bei meiner Empfehlung mal in den Hintergrund gestellt und den Wärmedämmeffekt als wichtiger erachtet.
Sollte der Dachboden doch mal intensiver genutzt werden fällt einem das allerdings auf die Füsse bzw. auf die Ohren.
Unter diesem Gesichtspunkt macht es natürlich Sinn, die Masse drinnen zu belassen.
Liegt das Häuschen an einer verkehrsreichen Strasse ist der Schallschutz mit Masse womöglich auch besser.

Es ist halt wie immer: ja, nein, vielleicht
Die konkreten Anforderungen und lokalen Gegebenheiten entscheiden.





Mein Dachboden ist mit Schlacke gefüllt, darüben liegen
Holzbretter (Baumjahr 1910).
Beschäftige mich gerade gedanklich, die Schracke zu entfernen, damit eine vernünftige Dämmung angebracht
werden kann. Die darunter befindlichen Decken bestehen
aus Stohmatten und sind mit Putz versehen.
Wie soll ich vorgehen....
Jede Information ist mir vor Beginn der Arbeiten wichtig.
MfG F.Hör



Danke für die Antworten



... ich denke ich habe aussreichend Info erhalten.

Danke.

Gruß Christoph Bell