Schimmel unter Fensterbank, Löcher bohren?




Hallo!

Im Flur hatte ich über Jahre auf der Fensterbank ein Pflanze nur auf einem Tonuntersetzer stehen, so dass das Giesswasser durch den Untersetzter und durch die Fensterbank in das Mauerwerk eingedrungen ist. Nun ist immer ein kleiner waagerechter dunkler (Schimmel?)Streifen von 5 cm direkt unter der Fensterbank. Mit dem Holzfechtemesser messe ich um die 25 % Feuchtigkeit genau an diesem Streifen, ringsherum viel weniger. Ich wische den Streifen immer weg, kommt aber immer wieder. Nun wollte ich Löcher in dies Wand bohren, damit die Feuchtigkeit raus kann. Ist das sinnvoll?
Muss ich die Löcher mit irgendwas zumachen oder offen lassen?

Für konstruktive Antworten wäre ich sehr dankbar.

Gruß, Ursula



Pflanze



Hi,

ich würde die Pflanze wegnehmen, oder aufhören sie zu giessen.



Die Fensterbank...



...müsste doch hinüber sein, oder?

Die wäre also auszutauschen.

Grüße

Thomas



feuchte Fensterbank



hallo Ursula
Fotos sind fast immer hilfreich.

Zuerst wäre es sicher günstig die Fensterbank zu entfernen, dann kann das Mauerwerk auch nach oben hin austrocknen.

Keine Löcher nach außen bohren, da du dabei mehr Feuchtigkeit durch Kondensation/Konvektion bekommst.

Evt Lüfter hinstellen, auch ohne Hitze zur Feuchtigkeitsabfuhr.

Beim Wiedereinbau einer Fensterbank darauf achten, daß sie etwas Gefälle zum Raum hin hat und zusätzlich evt zum Fenster hin abgedichtet wird.

Unter der Fensterbank könntest du eine Unterlage aus feuchtigkeitsresistentem Dämmstoff verlegen, um die Wärmebrücke zu reduzieren.

Andreas Teich





Was Andreas Sagt ist schon richtig. Keine Löcher bohren!!! Meiner Erfahrung nach hört es sich um einen Kondensationsschaden an und nich durch das Gießwasser entstanden. Wenn du die Niesche mit einer Calcium- Silikatplatte verkleidest dürfte ruhe sein. Den Schimmel mit98% Alkohol desinfizieren.