Schwarzschimmel im Fachwerk

28.10.2005



Hallo.

Ich habe die Möglichkeit ein altes Schmiedegebäude mit Bruchsteinsockel und darüber ausgemauertem Fachwerk zu kaufen. Leider ist das Dach beschädigt, und seit einem Jahr regnet´s da rein. An der Stelle, im Bad, ist eine große Fläche von Schwarzschimmel betroffen (einen Meter breit und gut 30 cm tief). Wie würde ich das am besten wieder hinbekommen, oder wären da große Austauscharbeiten am Holz erforderlich? Zu erwähnen wäre noch, das das Haus quasi in einen Felshang reingemauert ist und in der Schmiedewerkstatt (Erdgeschoss) bei starkem Regen Wasser durch die Wand sickert. Das Haus ist Baujahr 1948. Die Decke zum ersten Obergeschoss ist Stahlbeton. Kein Keller.

MfG Sebastian



Schimmel, Schwamm und Co.



wenn es schon so lange reinregnet ist die Gefahr eines Befalls mit einem holzzerstörenden Schwamm sehr groß. Dies sollten Sie durch eine/n Fachfrau/mann begutachten lassen. Auch die Schimmelsanierung sollte nach den Regeln und Normen ablaufen, d.h. in Ihrem Fall: Gefährdungsabschätzung, Sanierungsplanung, Beauftragung einer Sanierungsfachfirma.