Wer hat die Sendung "Schimmellüge" gestern abend gesehen?

16.12.2009 bred



http://www.daserste.de/plusminus/beitrag.asp?uid=6cr8dcgh284n02n4&cm.asp
.
Da bringt doch das "Erste" einen Beitrag bei dem mal ein ganz anderer Ton zu hören ist.
.
Was haltet ihr davon?
Ich finde es sehr gut, wenn sich mal jemand traut und der "Angstmacherei" nicht dafür redet.



Nein,



hab ich nicht gesehen.

Gruß...J.



schimmellüge in der ard



Wir haben den Bericht auch gesehen und waren einigermaßen entsetzt. Verbreitung von Unsicherheit, das ist eine meinung von uns dazu. Es ist unumstritten, dass div. Schimmel sehr wohl gesundheitsschädlich sind, wir haben genug Menschen erlebt die aufgrund von Schimmel gesundheitlich angeschlagen sind. Sicher führen oft viele Auslöser zu einer krankheit, aber zu behaupten, dass dem nicht so wäre, finden wir fahrlässig. Gut fanden wir den Hinweis auf viele, die nur Geld mit der Sanierung machen wollen, es gibt immer einen moderaten Weg und den der Panikmache(aufwändige Sanierung in der angespr. Schule). Alles in allem war der Beitrag nicht dazu gemacht aufzuklären sondern Unsicherheit in betroffenen Menschen zu hinterlassen. Es gab zwar Ansätze diverser meinungen zu dem thema, aber die zeit war viel zu kurz um im detail auf die Problematik einzugehen, schade...Zu sagen, Schimmel sei grundsätzlich kein Problem deutet für uns vielmehr darauf hin, dass diese Problematik verharmlost werden soll, nach dem Motto, gewöhnt euch mal daran, so schlimm ist es ja nicht....Und warum?? Da das Schimmelproblem immer allgegenwärtiger wird aufgrund der zur Zeit herrschenden Manie Häuser in dichtes Styropor zu packen.
Das wird wohl auch wieder zu neuem Meinungsaustausch führen, bitte....
gruß



Schimmel



Edmund #

Ich habs gesehen. Interessant vor allem die vorher untersuchte schimmelfreie Wohnung... bei dem Typ ein Totalschaden... ob er den Schimmel im hohlen Schädel mitgebracht hat? Vor diesen Scharlatanen wird schon länger gewarnt, die haben aber genau so eine Lobby wie die CO2 Spinner.

Eine gute Beratung und eine richtige Untersuchung von zertifizierten Laboren wird am Ende billiger als die Beautragung von Bauernfänger...

Mit der Angst der Menschen wird halt immer wieder richtig Geld gemacht...


Andreas



sehr interessanter



beitrag gestern! wurde auch zeit, mal einen etwas moderaten umgang mit dem problem zu empfehlen, und die allzu eifrige lobby mit ihrem selbst entworfenen und überzogenen feindbild ein bißchen zu enttarnen.
leider werden wir ja heimgesucht von leuten, die nach dem bewährten mechanismus der angsterzeugung und der dann von ihnen angebotenen hilfe arbeitsbeschaffung für sich betreiben, siehe letztens die vieldiskutierte und dummerweise fast unbemerkt verlaufene neue(-rfundene) grippe.
für die, die es nicht gesehen haben: es gibt die ard-mediathek! das video ist zu finden unter dem von herrn bromm angegebenen link.
gruß, carmen
p.s. nach was sucht der hund eigentlich wirklich ;-)?



Applaus, Applaus!



Für mich als Mikrobiologin ist die Schimmel- und Bakterienhysterie in unserer Gesellschaft ein ständiger Anlass zum verärgertem Kopfschütteln. Ich habe daher diese Sendung sehr begrüßt. Sie hat keineswegs verharmlost, sondern nur versucht, das verzerrte Bild, das mittlerweile in der Öffentlichkeit herrscht, etwas geradezurücken. Schimmel kann krankheitserregend sein - bestimmte Schimmelarten unter bestimmten Umständen, aber doch nicht generell, und so wie alles andere, was die Natur hergibt, auch. Außerdem ist seit langem bekannt, dass Kinder, deren Eltern besonders auf "Hygiene" achten, häufiger Allergien entwickeln, als solche, die sich regelmäßig draußen im Dreck suhlen (wo es jede Menge Schimmelsporen gibt) und vom Haushund abgeschleckt werden. Gesundheitsgefährdend sind dagegen mit Sicherheit die Werbespots, die einem suggerieren, dass selbst das heimische Klo und der Telefonhörer desinfiziert gehören.

Viele Grüße



Vorschlag zur Panikvertiefung:



Mann/Frau soll in der Küche ein Stück feuchtes Brot herumliegen lassen. Da sich nach wenigen Tagen Schimmel zeigen wird, ist in der Wohnung doch wohl ein Schimmelproblem vorhanden (es funktioniert auch im Schlafzimmer).



Was mache ich falsch?



Bei mir in der Küche wird das Brot knochentrocken und kein Schimmel setzt sich an. Was mach eich falsch?

Volker





Nimm Wasser, gewöhnliches Leitungswasser, nicht Hochprozentiges!



@ Volker:



Loch in die Spüle bohren und Brot drunterlegen, dann wirds auch bei dir was.

;-) Boris