Schimmel oder Schwamm?

05.02.2014



Hallo,
wir haben uns am Wochenende ein tolles Haus aus den 50er Jahren(DDR)angeguckt. Im (relativ feuchten Teilkeller)stand ein mit Schimmel bedeckter Schrank. Irgendwie habe ich nur gedacht, dass das Ding gleich nach dem Kauf rausfliegt. Jetzt habe ich mir am PC die Bilder nochmals angeguckt und bin mir nicht sicher ob es sich hier nicht auch um Schwamm handeln könnte. Ferner ist mir an den Fliesen der bodentiefen Dusche Rost(? ggf Sporen?) aufgefallen. Die Decke zum Erdgeschoss besteht aus gemauerten Steinen mit Stahlträgern(keine Kappendecke). Sonst gibt es im Haus eine Dielung. Könnt Ihr meine Verdachtsmomente bestätigen oder sehe ich hier nur weiße Mäuse? Vor dem Notarvertrag werden wir wohl noch einen Experten hinzuziehen müssen allerdings würden mich vorab Eure Meinungen interessieren.

Gruß

Kris





Hier ist ein Foto von dem Schrank.
Zu dem Rost auf dem Granit fällt mir nichts mehr ein.



Rost?



Zum Schimmel kann ich nichts sagen.
Der Granit in der Dusche dürfte der chinesische G603 sein. Das Material neigt stark zum "ausrosten" (diese Flecken kommen jedoch nicht aus dem Stein an sich), wie auch Verfärbungen aus dem Untergrund durchzuleiten. Diesen Stein in der Dusche zu verwenden ist gewagt, dafür ist er echt billig.
Es kann sein, das hier jemand was eisenhaltiges abgestellt hat. Ich vermute eher, dass hier Rost aus dem Untergrund durchgeleitet wird. Klarheit bringt das Entfernen einer Fliese.
Nicht selten sind bodenebene Duschen ungenügend abgedichtet.

Gruß
Selle





Hallo,

es handelt sich um Strangmycel und wattige Mycelpolster eines holzzerstörenden Pilzes. In diesem Stadium sind Brauner Kellerschwamm, Weißer Porenschwamm und Echter Hausschwamm schwer zu unterscheiden. Wegen der Mycelpolster vermute ich eher letzteren.

Grüße



Verdiagnose



Ich denke mal Ferndiagnosen sind hier eher Kontraproduktiv.Holen Sie sich einen Fachmann vor Ort und lassen Sie eine Bestandsaufnahme machen.

Mfg.Peter Schneider



Fragen über Fragen



Das ein Experte sich die Sache vor einem Kauf das Haus angucken muss ist mir schon klar. Doch bevor ich einen Experten beauftrage das Haus zu begutachten muss erstmal sichergestellt werden, dass wir das Haus auch kaufen können und zu welchem Preis? Ist so ein Befall irgendwo zu melden?

Im Prinzip kann der Schwamm ja auch durch den Schrank oder durch etwas anderes in den Keller gekommen sein.
Wie alt sind denn die Stränge so ungefähr und wie wahrscheinlich ist es, dass er sich schon nach oben ausgebreitet hat?

Das Haus steht jetzt schon ca. 10 Monate leer und wurde auch nicht beheizt. Jetzt im Winter ist auch noch im EG ein Heizkörper geplatzt, weil der angeblich nicht ganz geleert wurde. Das sind jetzt nicht unbedingt die schlechtesten Voraussetzungen für den Schwamm.....leider. Zum Glück kann da nicht soviel Wasser herausgekommen sein.

Kann dieser Rost auf den hässlichen Fliesen in der Dusche auch Schwamm sein oder ist das eher untypisch?

Gruß aus der Hauptstadt



Pilzsporen



Den Schwamm mußt du nicht über den Schrank in den Keller bekommen haben,Pilzsporen sind in der Luft immer enthalten,im Winter sind es weniger im Sommer mehr ,aber die sporen sind immer da.
Und sobald die geeignete Bedingungen vorfinden,wächst auch bald das Mycel und dann der Pilz!
In meinem Beruf habe ich nur mit Holzzerstörenden Pilzen am lebenden Holz zu tun und sobald ich nach einem Schnitt die Säge absetze sind die ersten Sporen schon auf der Schnittstelle.
Ein Haus kann völlig Sporen belastet sein,finden die keine geeigneten Lebensbedingungen,wird s auch nix mit dem Pilz.

Der Schrank ist eher der Nährboden und nicht die Ursache.

Grüße Martin