Schimmel im Bad ... wie werd ich das los

05.02.2005



Hallo miteinander,

in unserem Bad hab ich ein Massives schimmelproblem!

doch zuvor eine kurze beschreibung zur wohnsituation:
wir wohnen im letzten stock und direkt über uns ist das dach...dieses Dach ist nicht isoliert an allen aussenwänden haben wir diese problem, jedoch im bad am schlimmsten!!
im bad selbst ist direkt am Fenster die Badewanne und der Fensterrahmen selbst ist aus holz.
eben das fenster selbst ist massiv am unteren bereich mit Schimmel durchzogen und ein Abschleifen und neu Streichen bringt wie sich mancher fachmann denken kann null erfolg! (hab ich schon mehrfach versucht)
nach meiner ansicht muss das fenster raus und das bad mehr oder weniger saniert werden ebenso sollte das dach bedämmt werden um diese temperaturunterschied in den Griff zu bekommen da man den schimmel wohl anders nicht dauerhaft in den griff bekommen kann.
gelüftet wird täglich mind 20 min und nach dem baden sowieso auch über ca 20 min um die luft auszutauschen.

nun zum meinem vorhaben:
ich wollte in dem bad die alten tapeten abnehmen, jedoch ist die Wand darunter mit einer diversen Farbe gestrichen (von wem weis ich freilich nicht) mit einem fungiziet wollte ich den Untergrund vorbereiten und 1 oder 2 tage danach dann mit dem tapezieren beginnen (in den kleiser wollte ich ebenfalls diese fungiziet vom Baumarkt einrühren ganz wie in der beschreibung) jedoch stellt sich mir die frage wie ich die alte farbe runterbekomme ohne das ich anschliessend neu Verputzen muss? (ich habe da was von kalputz gelessen als alternative zum tapezieren)
die sache mit dem verputzten sehe ich als Mieter nicht ein!
zudem kümmert sich unser Vermieter nicht um seine pflichten geschweige denn das eine jährliche abrechnung zu machen ist!!
trouble möchte ich möglichst keinen jedoch ist meine geduld auch am ende.

mein prob ist das ich unter asthma leide und den zustand nicht weiter dulden möchte da der Staub beim verputzten entsteht mir ernsthafte probleme bereiten würde.

was gibt es für möglichkeiten mein prob nach dem minimalprinziep zu lösen??

für tipps währe ich dankbar

eine email an uwegrosskinsky@web.de ist auch gern gesehen sofern sie nicht unbedingt ins forum passt



Schimmel im Bad



Hallo Herr Großkinsky
Ich würde vorschlagen soviel fläche wie nur möglich neu zu verputzen am besten überall ausser spritzwasserbereich(dämmen z.b. decke).zusätzlich, wenn möglich überflüssige fliessen entfernen.nachteile;bei den vorarbeiten und beim verputzen gibt es staub und Schutt und lärm.
Mit freundlichen Grüssen
Mladen Klepac



Lehmputz kann sehr viel Fechtigkeit aufnehmen!



Möchte mich meinem Vorredner anschließen und noch ergänzen:
Mit Lehmputz bekommen Sie einen Feuchtespeicher ins Bad. Möglichst wenig 'versiegelte' Flächen (Fliesen usw.).

Viele Grüße

Markus Schwarz



schimmelenternung: bitte weitere vorschläge was noch getan werden kann....danke



hallo

erstmal danke für die tipps :)

mir scheint als komme ich um einen inensieveren kontakt mit meinem vermieter nicht umhin!

wenn ich mich auf die Behandlung mit dem fungiziet beschränke und, nachdem ich die alte farbe abgeschabt oder geschmiergelt habe (wie auch immer...das bad hat nicht viel fläche), den untergrund mit dem fungiziet behandle was für eine farbe währe in solch einem fall überhaupt zu empfehlen? auf der packung des fungizietes steht das ein einmischen in die farbe zur vorbeugung möglich sei

den rest kann ich wohl vergessen da mein vermieter dies sicher nicht bezahlt!! zudem halte ich ihn für unzuverlässig was organisation etc angeht eine entsprechende Sanierung wird unter solch einer führung wochen dauern (und das in der winterzeit).
dies würde dann mit mietminderung, rechtsbeistand usw sicher einher gehen !!! (was ich ja nicht möchte zwecks inner ruhe bewahren ..die wäre dann dahin).

ich werde den stand nun wohl am besten dokumentieren und einige fotos mit der digicam machen.
kann ich es nicht zeitweilig mit der behandlung des unzergrundes und streichen mit einer entsprechenden Farbe versuchen.... ich habe da was von Silikat farbe gelesen?
bedauerlicher weise kenn ich mich in baulichen massnahmen nicht aus deshalb bitte ich um weitere tipps was mann noch tun könnte um dies zeitweilig zu lösen.
thanks





Hallo Uwe Großkinsky,
wenn Sie direkt am Schimmelbefall arbeiten sollten Sie immer einen Mundschutz (Staubmaske) sowie Gummihandschuhe tragen, wenn Sie mit Chemie zu tun haben. An Kunstwerken, die von Schwarzschimmel befallen sind, reinige ich gern mit Iso-Propanol, einem höhermolekularen Alkohol. Der tötet zumindest den Pilz, was bei Spiritus noch nicht der Fall ist. Bei Spiritus bildet der Pils nur Sporen und ist bei der nächsten Gelegenheit wieder aktiv.
Freilich weiß ich auch, daß die Sporen tiefer im Untergrund sitzen und nicht einfach mit dem Wattebausch herausgelöst werden können.
Ich will Ihnen auch nicht zu nahe treten, trotzdem meine Frage: Wie heizen und wie Lüften Sie? Wie dicht sind Ihre Fenster? Wie stark sind die Außenwände?
Wenn Sie renovieren und die Tapeten entfernt haben, würde ich Ihnen nur einen soliden Sumpfkalkanstrich empfehlen. Der hat desinfizierende Wirkung. Und den Wasserdampfgehalt im Bad können Sie auch schon verringern, wenn Sie die Heizung um zwei Grad herunterstellen. Sorry - siehe oben.
Alles Gute wünscht Ihnen
D.Fr.



Schimmel



Bei derartig massivem Schimmelbefall hilft nur ein Neuaufbau des Putzes. Tapeten sollten in Ihrem Fall unbedingt weggelassen werden, da hier der Schimmel reichlich Nahrung findet (hoher Zelluloseanteil). Lehm oder Kalkputz wäre hier angebracht. Sende Ihnen info der Enzinger Pigmentmühle zu.
Gruß aus Dortmund
Harald Vidrik



thema heizen



also ich empfinde es nicht als zu nahe getreten wenn mich wegen der lüftungsweise anspricht ...no prob.
ich lüfte täglich zwischen 20 und 60 min (im Bad über den tag verteilt nach jedem duschen und nach jedem grösseren .... thema eben) da kann es unter umständen , im sommer auch mal mehrere stunden sein. während im Winter max. 1 std tägl. fast die regel ist (der lüftungsintervall liegt bei 15 - 20 min)
was die raumtemperatur angeht...ich bin ein sehr verfrorener mensch und liebe es wenn es warm ist also mind 20 grad im bad
die besagten 20 grad dürften in der winterzeit zwischen 18 - 22 grad schwanken ...in der ganzen wohnung.
gelüftet wird die ganze Wohnung täglich um verbrauchte luft
auszutauschen im schnitt 30 min ...es ist zur zeit sehr ungemütlich und da wird es wohl 15-20 min sein (mit ausnahme des bades eben).
die fenster in unserer wohnung sind nicht das was man dicht nennen kann und bereits 25- 20 jahre alt (es sind noch die ersten fenster) um es einfach auszurücken .... es zieht wie hechtsuppe und ist bei gedämmter heizung nicht sonderlich angenehm.
die aussenwände dürften wohl ca 40 cm dick sein

der tipp mit dem sumpfkalkanstrich werde ich wohl beherzigen ich werde versuchen den über einen baumarkt wie eben das bauhaus zu beziehen oder eventuell den praktiker baumarkt.

ich möchte mich nochmals für die menge an tipps bedanken da ich nun zumindest weis das ich nicht mehr tapeziehren werde und die wand im bad mit dem fungizieht vorbehandle und anschliessend mit dem sumpfkalkanstrich versehen werde.

:)

danke für eure nette hilfe

mfg Uwe Großkinsky





Hallo Uwe Großkinsky,
danke für die ausführliche Antwort und ich glaube alles gern.
Woher solch ein massiver Schimmelbefall kommt, ist mir echt schleierhaft und hat demnach auch nichts mit der Art der Nutzung der Wohnung und falschem Lüften zu tun. Alte Fenster lüften ohnehin von allein.
Das Haus selber scheint die Feuchtigkeit nicht abgeben zu können. Was habt Ihr für einen Außenanstrich am Haus? Oder gar undurchlässige Fliesen oder andere moderne Abdeckungen?





2. Sumpfkalk gibt es in der Regel nicht in den Baumärkten, allenfalls bei ökologischen Baustoffhändlern. Einen gewissen Aufpreis sind die Produkte meistens wert.
Dietmar



schimmel im Bad = oft falsche Isolierung



hoie,
Oft wird in alten Häuser, aus falsch verstandener Energieeinsparung, Wärmeschutz eingebaut der die natürliche Atmung des Hauses unterbricht.
Hat Ihre Wohnung eine Bausanierung "erlitten", Wärmeschutzfenster o.ä. dann kann es sein dass die Wände zuviel Dampf aufnehmen müssen, Dampf der früher an den Fensterscheiben niederschlug. ( Im Winter gab es dann Eisblumen....) j.m.s.



wärmeschutz ist ein fremdwort



sorry an dem haus ist auser eine 2te aussenmauer nichts in richtung wärmeschutz unternommen worden.
auch das dach ist nicht bedämmt



wände müssen atmen können.



Wie Dietmar schon am 6-2-05 mit einem möglichen Anstrich anmerkte:Die 2eWand kann die Belüftung unterbrechen. Wie alt ist die Mauer? Ist sie möglicherweise mit,wie in den 80er Jahren oft geschehen,ausgeschäumt worden? j.m.s.



Ökologische Baustoffe Andreas Breuer



Hallo Herr Großkinsky,
Erstbehandlung -Schimmel binden mit einer alkoholischen Tinktur ,den Schimmel quasi abwaschen( unser Produkt nennt sich Schimmelentferner), dann Aufbringen von Schimmelstop, indem die befallenen Stellen damit eingepinselt werden.
Somit ist das Myzel gebunden.Dann wird der eingetünchte Putz z.B. abgefräst oder anderweitig entfernt und mit einem
Sumpfkalk-Antikondensationsputz neu verputzt.

MfG Andreas Breuer