Diagnose?

28.04.2007


Hallo,
Unsere Fachwerkexperten - Architekt, Sanierungsunternehmen, Zimmermann, die Architektin vom Denkmalamt - usw. erkennen offensichtliche Schäden nicht.
Mein Gefühl schlägt Alarm. Es sind keine Tulpen, die da blühen.

Die Experten bemühen sich geduldig mir meine Vermutungen auszureden.

Unser Haus ist vor eineinhalb Jahren ca. zur Hälfte abgebrannt. Der Nachbar wollte "warm sanieren". Das Löschwasser tut wie immer sein übliches. Das Haus ist unbewohnbar.

Die Versicherung wollte keine Kosten für Trocknungsgeräte übernehmen. Wir sollten das Haus durchgehend heizen. Die Sanierung wurde von verschiedenen Stellen und aus verschiedenen Gründen bis vor zwei Monaten verschleppt.

Die Statik ist durch Feuer- und Löschwasserschäden der Nachbarhäuser nicht zu berechnen. Teilweise teilen sich die Häuser Wände und Keller u.a. Wenn der Pilzbefall nach den üblichen Verfahren saniert würde, bliebe von unserem Haus nichts übrig. Das Haus ist nicht zu retten.

Architekt, Sanierungsunternehmen, Dachdecker und Zimmermann sanieren zu einem großen Teil nur Fachwerk.

Wir haben uns auf deren Erfahrung verlassen. Aber anscheinend leben wir in verschiedenen Welten. Die Herren produzieren Baufehler(oder haben es vor)und sind zudem blind.

Eure Diagnose?



Schimmel



Hallo Anna,
Schau mal unter
www.holzfragen.de
dort gibt es viel Info über Schimmel- und Schädlingsbefall





Hallo Klaus,
da war ich schon und bin eher entmutigt.
Trotzdemvielen Dank für den Tipp.

viele Grüße
Anna