Schimmelproblem

04.01.2009



Werte Gemeinde,
der Sportverein, in dem ich Fussball spiele, hat vor ca. 3 Jahren ein neues Sportheim erstellt. Im Zuge dieses Neubaus ist auch der Duschraum erneuert worden.
Bauliche Situation: Innen Fliesen auf Zementputz, dann Kalksandstein, dann verklinkert. Dämmung weiß ich nicht genau, glaube aber eher nicht. Decke ist Beton, ich vermute ca. 20 cm dick. Darauf Farbanstrich, wahrscheinlich undurchlässig. Keine Dämmung nach oben. Darüber Spitzdach, auch ungedämmt, klassisches Kaltdach eben.
Die Duschen werden täglich von mindestens 10 Personen genutzt, an Spieltagen auch von bis zu 50 Personen.
Quasi Permanentsauna...
Nach kurzer Zeit hat sich Schimmel unter der Decke gebildet, den die Herren einfach übergestrichen haben.
Kurz darauf wieder Schimmel, weswegen eine wirklich leistungsstarke Entlüftung installiert wurde.
Meine Fragen: Wie bekommt man den vorhandenen Schimmel weg? Mit welcher Farbe sollte die Decke gestrichen werden? Müsste nicht eine Dämmung der Decke von oben Abhilfe schaffen? Wenn ja, in welche Stärke?
Ich weiß, daß es sich nicht um ein "klassisches Altbauprobelm" handelt, aber es drängt dennoch nach einer Lösung, nicht zuletzt, weil ich auch ab und an in der Schimmelbude stehe...
Deswegen danke ich Euch für Eure Hilfe und wünsche allen Zufriedenheit und Gesundheit für 2009 und den Selbständigen unter Euch immer etwas mehr Arbeit, als man braucht.
Mario



schimmel



hallo das schimmelproblem ist eine erscheinung unserer zu dichten bauweise und natürlich auch ein zeichen der falschen farben und umgang mit wasser bzw Wasserdampf , ich denke das in ihrerm duschbereich eine zu dichte farbe eingebracht wurde und nun sind die probleme da mein tipp holen sie die farbe herunter vom Untergrund und ersetzen sie sie mit einer Sumpfkalkfarbe die nimmt wasserdampf auf und ist durch ihre alkalität ein sicherer schimmelschutz



Schimmel in Vereinsdusche



Hallo,

da bin ich nicht ganz mit einverstanden. Sumpfkalkfarbe in der Dusche wäre schon etwas abenteuerlich, Haltbarkeitsdauer programmiert.
Eine ganzheitliche Betrachtung des Bauwerks ist erforderlich:
Die Außenbauteile müssen auf der Wandoberfläche warm sein, also 18 Grad und mehr, die Wandbeläge und Deckenbeläge müssen Feuchtigkeitsspitzen speichern können und wieder nach innen abgeben können.
Die Lüftungsanlage muß wirksam sein und auch nach Beendigung der Duschvorgänge weiterlaufen, bis der Bau wieder trocken ist.
Das Gebäude muß durchgehend beheizt werden und darf nicht um 20:00 uhr kalt werden.
Alles in allem ein wenig zu kompliziert, um es selber zu machen.

Die Schimmelsanierung ist ein ganz eigenes Problem. Lesen Sie mal vom Umweltbundesamt den Schmmelpilz-Leitfaden.

Grüße



an der Farbe allein liegt es nicht...



Die Dämmung der Decke von oben kann ein wenig helfen, wobei mit Sicherheit auch Wärmebrücken von den Außenwänden vorhanden sind.

Hauptproblem ist die Luftfeuchte - erst an zweiter Stelle evtl. die die Bausubstanz. Es braucht eine konsequente Zwangsentlüftung die lang genug nachläuft. Wenn dies bei der genannten "wirklich leistungsstarken Entlüftung" der Fall ist, dann prüfen, ob ein zusätzlicher Luftenfeuchter Sinn macht.

Diese technischen Veränderungen sollten vor Ort geklärt werden können.

Erst wenn hier ordentliche Lösungsansätze da sind, kann man sich Gedanken über die Farbe machen.

Grüße aus Frangn

Frank



Keine einfache Lösung in Sicht...



das war wohl zu erwarten.
Danke schon Mal für die bisherigen Beiträge. Ich werde mich erkundigen, wie die Steuerung der Zwangsentlüftung läuft.
Bleibt zunächst noch das Problem des vorhandenen Schimmels, wie bekommen wir den Kollegen wieder vom Hals?
Vielleicht fällt ja jemandem noch was dazu ein?
Danke,
Mario



Luftfeuchtikeit dauerhaft niedrig halten



Hallo Mario,

die Lüftungsanlage sollte eine lange Nachlaufzeit haben, am besten mit einem Luftfeuchtigkeitssensor koppeln, der ab 50% die Lüftungsanlage einschaltet, unabhängig von Tag und Zeit. Nur wenn dauerhaft die Luftfeuchtigkeit niedrig gehalten wird, hat der Schimmel keine Chance mehr.

Wenn der bisherige Schimmel nur oberflächlich vorhanden war, kann er mit Isopropanol (80% - aus der Apotheke) abgewaschen werden.
A c h t u n g : hochentzündlich, daher nicht rauchen u. ä. und sehr gut lüften!

Gut wäre ein reiner Kalkputz an die Decke zu bringen, zumindest immer mal wieder mit Kalk streichen.

MfG
Bernhard Fürstberger



schimmel



ich bin ein wenig iritiert hab ich doch gelesen das der schimmel unter der decke ist warum sollte dann dort keine sumpfkalkfarbe hin gehören??? unter der decke wohlgemerkt!!!!!!!!!!!!!!! ich denke das die antworten hir doch sehr von der denke der schreiber gesteuert werden nicht von der machbarkeit oder logik wenn schonn die bauern mit kalkanschtrichen ihre tiere und sich vor schimmel geschützt haben dann sote dies in einer dusche unter der decke sehr wohl möglich sein aber gut das es auch noch andere giebt die auf kalk-farben und putze setzen