Schimmel auf frischem Lehmputz Unterputz mit Stroh

23.01.2020 mgiaco



Guten Tag,
Ich habe vor ca. 1er Woche Lehmputz in meinem Neubau verarbeitet. Habe das nicht das erste Mal gemacht und bisher hatte ich mit Schimmel nie ein Problem. Diese Mal habe ich aber viel zu spät angefangen technisch zu Trocken. Auf dem Neubau ist es auch recht kalt gewesen bisher - was sicher auch nicht optimal war...
Na ja jetzt hat sich halt Schimmel gebildet. Der Hersteller meinte, dass es weiter nicht so schlimm ist. Ich soll schauen das ich jetzt schnell versuche das zu trocknen. Den Schimmel könnte ich beispielsweise Absaugen mit einem geeigneten Sauger und eventuell auch noch die ganzen Wände mit Alkohol (Isopropanol) desinfizieren.
Ich vertraue dem Hersteller eigentlich da ich Ihn doch sehr gut finde und noch nie ein Problem hatte. Aber ich wollte nur noch auch mal die Meinung von anderen hören.
Ich habe jetzt halt Angst das ich in diesem Neubau später vielleicht Probleme haben könnte. Wie seht ihr das?
Kenn jemand ein Labor wo ich ein Stück Putz hinschicken könnte um die Belastung zu untersuchen?
Vielen Dank



Schimmel



....erstmal durchatmen und nicht in Panik verfallen. Wenn alles getrocknet ist, kannst du ohne Bedenken weiter machen, da der Schimmel dann tot ist...pass nur auf, dass du nicht zu warm und zu schnell trocknest, da sonst außen die Schicht zu schnell hart wird und eventuell reissen könnte...das wäre nicht dramatisch, nur wenn vermeidbar, dann sollte man das machen...Lüften hilft unter Umständen auch schon - stoßweise...in Verbindung mit leichter Temperaturerhöhung



Deswegen ,



ist seit Altersher die Lehmzeit nur von April bis Oktober !



dachte das waren alle monate ohne "R"



dann war september auch tabu ;)

das problem ist der ungeheizte bau.
schimmel kann auch im sommer auftreten, besonders wenn zu wenig gelüftet wird.
im Winter geht das ganz gut mit viel stoßlüften; aber nur wenn beheizt wird!

sonst bekommst du nur sehr feuchte, kalte luft rein.

gruß



Schimmel auf frischem Strohhächsel-Lehmputz



Oberflächlich Schimmel entfernen, Isopropanol, über 70% ig, auftragen und abhängig von der evt geplanten Oberflächenbehandlung Kalk-/ Silikatanstrich bzw Grundierung sollte genügen, um das Problem zu beseitigen.
Bei genügend Lüftung und Beheizung kann immer verputzt werden-
fraglich ob’s immer wirtschaftlich Sinn macht und praktisch möglich ist.



Schimmel auf Stroh



Ist kein Drama..
Heizen ..Lüften..Heizen ...Lüften..
kein Alkohol auf die Wand und auch keine Grundierung:)
Hygrometer in die räume stellen und den Trocknungsvorgang so überwachen..
gutes gelingen wünscht Flakes..