Schimmel an Gibskartonplatten

07.04.2016 FWH-Oezker



Hallo Liebe Forum Mitglieder,ich bin neu hier und hoffe auf ihre Hilfe.
Ich habe mir vor kurzem ein Fachwerkhaus Gekauft Baujahr 1906.
Es wurde ständig in dem Haus was gemacht.Der alte Eigentümer hat im Wohnzimmer die Wände mit Gibskartonplatten verkleidet.Unten an den Platten fängt es an zu Schimmeln.Das Haus stand ca.1.5 Jahre leer.Es ist eine aufsteigende Feuchtigkeit an den Wänden zu sehen.
Nun meine Frage,kann es daran liegen das das Haus eine Drainage benötigt oder was kann noch die Ursache dafür sein?
Ich würde mich Riesig freuen wenn sie mir Tips geben können,denn ich möchte den Traum von Fachwerkhaus nicht so schnell aufgeben !





Beschreiben sie bitte den kompletten Wand- und Fußbodenaufbau bsoweit sie es können.
Handelt es sich um eine Außenwand?
Foto vom Socklbereich des Objekts wäre auch hilfreich.
Drainage wird das Problem wahrscheinlich nicht beheben und kann es verschärfen.
Gruß
Selle



Ist das Kunst oder kann das weg?



Moin aus Hildesheim,
hast du dir eine Baustelle gekauft oder nur etwas zum "bisschen Farbe drauf und einziehen"? Ich gehe mal - ohne Näheres über das Haus zu wissen - von Ersterem aus. Dann würde ich als erstes die Rigipsplatten rausreißen. danach kann man sehen, wies darunter aussieht und entsprechend handeln. Ich würde in einem Fachwerkhaus nur Lehm- oder Kalkputz verwenden. Der Laminat(?)bodenbelag kann bei falschem Unterbau auch Probleme bereiten.
Falls du noch nie etwas mit Fachwerk zu tun hattest, kann ich dir das Buch von Wolfgang Lenze "Fachwerkhäuser restaurieren, sanieren, modernisieren" empfehlen, damit hast du schon mal das kleine Einmaleins im Sack.

Frohes Schaffen
Peter



Ist das Kunst oder kann das weg?



Moin aus Hildesheim,
hast du dir eine Baustelle gekauft oder nur etwas zum "bisschen Farbe drauf und einziehen"? Ich gehe mal - ohne N?heres ?ber das Haus zu wissen - von Ersterem aus. Dann w?rde ich als erstes die Rigipsplatten rausrei?en. Danach kann man sehen, wies darunter aussieht und entsprechend handeln. Ich w?rde in einem Fachwerkhaus nur Lehm- oder Kalkputz verwenden. Der Laminat(?)bodenbelag kann bei falschem Unterbau auch Probleme bereiten.
Falls du noch nie etwas mit Fachwerk zu tun hattest, kann ich dir das Buch von Wolfgang Lenze "Fachwerkh?user restaurieren, sanieren, modernisieren" empfehlen, damit hast du schon mal das kleine Einmaleins im Sack.

Frohes Schaffen
Peter



Sanierungsplanung



Unabhängig davon das man zu der Sache mit dem Schimmel erst etwas sagen kann wenn mehr Informationen vorliegen sollten Sie sich nicht in den "Erst schießen dann fragen" Modus drängen lassen.
Warum da unten Schimmel ist sollte vorher geklärt werden. Um hinter den Gipskarton zu schauen muß man ihn nicht abreißen. Ein Loch mit der Lochkreissäge gebohrt oder ein Viereck mit dem Cuttermesser herausschneiden geht auch. Wenn dahinter alles in Ordnung sein sollte ist das Loch schnell verschlossen. Wenn nur der untere Bereich defekt ist kann man den ganzen Streifen austauschen; voausgesetzt die Konstruktion ist nicht in sich fehlerbehaftet.



Schimmel an Gibskartonplatten



Erstmal Danke für die Antworten,
ich beschreibe mal einiges zum Haus,also die Gipsfaserplatten befinden sich im Wohnzimmer.
Nahe zu jede Wand im 35 qm Wohnzimmer hat unten diese Schimmelflecken.
Der Fussboden ist aus Laminat ,ich werde es rausreißen und es mit echten Holzdielen bestücken.
Das Haus hat an der Vorderen Seite ein Ziegelmauerwerk,das Typische Fachwerk ausehen hat es nur an den seiten des Hauses !
Siehe dazu die Bilder!
Danke Herr Böttcher für den Tip mit dem kleinen Loch bohren,wollte schon fast die Wände rausreißen.
Ich kann mich jedoch erst an meinen freien Arbeitstagen wieder dem Haus widmen um mehr zu berichten .
Habe ein Paar Bilder Hochgeladen damit man eventuell das Haus besser "verstehen" kann.



Schimmel an Gibskartonplatten



Hier nochmal der seitliche Umriss vom Haus



Schimmel an Gibskartonplatten



Hier noch eins



Sanierungskonzept



"Der Fussboden ist aus Laminat ,ich werde es rausreißen und es mit echten Holzdielen bestücken."
Warum?

Zu den Fotos:
Ich sehe einen potentiellen Schadenspunkt, das ist das Stück rückseitige Klinkervormauerung, oben befindet sich ein Vorsprung. Wenn da Wasser hineinläuft kommt das irgendwann unten im Erdgeschoss wieder heraus.
Schauen Sie sich den Gipskarton von hinten genauer an. Was von außen durch die Wand dringt oder Kondensat das im Hohlraum dahinter entsteht- es läuft nach unten. Möglich ist aber auch das die Vorsatzschale korrekt verbaut wurde und hinten trocken ist- dann ist für den Feuchtesaum auf der Oberfläche Kondensat verantwortlich.
Ehe Sie die nächsten 20 Fragen zu Detailproblemen stellen empfehle ich Ihnen sich einen sanierungserfahrenen Planer zu suchen und mit ihm eine Bestandsaufnahme zu machen. Darauf aufbauend sollten Sie gemeinsam ein Nutzungskonzept entwickeln die die erforderlichen Baumaßnahmen festlegen.
Ein ganzheitliches Konzept ist eben mehr als die Summe von Einzellösungen die kleckerweise anfallen.



Schimmel Ursachen



Hallo Liebe Forum Mitglieder,
ich habe nun ein loch in die Gipsfaserplatten geschnitten,die Wand dahinter war trocken,jedoch war im unteren Bereich eine Folie zu sehen .
Die Folie liegt unter dem Laminat und geht etwas über 3 cm an die Wand.
Hinter der Folie ist es Feucht das könnte eventuell die Ursache sein.
Weiß jedoch nicht was für eine art Folie das ist .



Schimmel Folie



Hier nochmal ein anderes Foto.



Schimmel Ursache



Noch ein Foto