Schilfrohr verlegen

03.06.2013 joerjen



Hallo...

ich möchte in meinem Haus Schilfrohr-Putzträger an die Deckenschalung anbringen. Nun gibt es dabei ja seitlich auch Überlappungen zwischen den Bahnen - wieviele cm sollte diese betragen und sollte man diese zusätzlich mit einem Draht sichern? Geht da Schweißdraht??

Nun habe ich auch Zimmer mit diagonalen Wänden - wenn ich hier nun Schilfrohr verlege, habe ich immer Bereiche die auf 0 auslaufen und wenn ich mich recht erinnere, fallen die Halme heraus, wenn man weniger als 3 Bindungen hat...wie löst man denn sowas mit Schilf? Wird da dann nochmal eine Lage Schilf aufgebracht, die normal zur Wand läuft? Und wird die zweite Lage dann komplett durch den Raum geführt oder reicht da überlappend?!?

Ich danke Euch...

P.S. der Breitrückenklammerer liegt bereit.



Moin Joerjen,



wieso gibts bei Schilf Überlappungen???

Die paar losen Halme haben wir direkt getackert, sonst natürlich nur am Draht.

Gruss, Boris



Überlappungen



Überlappungen wären seitlich, wenn man die Bahnen nebeneinander verlegt...oder einfach Stoß an Stoß?

Wie macht man es bei schrägen Wänden, also welchen, die nicht 90° sondern 45° bzw. 135° zueinander stehen?



Hallo Joerjen,



ich habe die Bahnen bei mir nur Stoß an Stoß voreinander gelegt, Überlappung hätte zu sehr aufgetragen.
Lose Halme habe ich auch direkt getackert.
Bei schrägen Wänden, Schilf schneiden oder durch die Ecken biegen und tackern.

Foto: Schilf an Fachwerkbalken, nur gestoßen.

Mit Grüßen
Danilo



Deckenputz



Ich hätte da zwei Alternativen:
1. Ziegeldraht nehmen
2. Deckenbekleidung aus Gipskarton