Schieferfassade reinigen

21.11.2011



Hallo zusammen,

wir besitzen ein Fachwerkhaus von 1895 - wann es die Schieferfassade bekommen hat, ist nicht bekannt. Der Schiefer muss aber länger als 50 Jahre montiert sein.

Durch umliegenden Baustellen ist die Fassade durch Staub und Dreck mittlerweile sehr verschmutzt. Da die Bauarbeiten nun so langsam abgeschlossen werden, beginnen wir zu überlegen, wie wir die Fassade am besten reinigen können.
Bisher haben wir in Richtung Hochdruckreiniger (vielleicht lösen sich dann aber einzelne Platte) oder Überstreichen (ungerne, da Naturstein) gedacht.

Vielleicht hat hier jemand noch einen Tipp, wie man sowas am besten angeht - oder ob man nicht doch eher einen Profi dazuholt...



Hallo



Schiefer reinigen mit fließenden Wasser bitte nur von schräg oben mit der Überlappung und nicht gegen die Fuge. Ich weiss, leichter gesagt als getan.
Aber Hochdruckreiniger auf die Fuge, am besten noch mit Fräseinrichtung, löst mit Sicherheit einige Platten ab und bringt größere Mengen flüssigen Wassers hinter die Fassade.

Streichen würde ich Schiefer mit herkömmlicher Farbe nicht. Das ist auch meiner Meinung nach gar nicht notwendig.

Wenn man Schiefer auffrischen will, weil er sehr hell geworden ist, habe ich schon mal mit einfachem, biologisch abbaubarem Speiseöl gearbeitet.



Alles Gute kommt von Oben!



Würde mich dem auch anschliessen.

Wasserschlauch, Leichte Bürste, Besen …
aber evtl erst nach dem Winter

Gutes Gelingen



Schiefer



Ich hatte mal einen Fall, da war die Dacheindeckung (Ziegel) durch Staub aus einem Estrichsilo verunreinigt. Der graue Schleier auf dem roten Dachsteinen bestand größtenteils aus Zementstaub. Wirklich schlimm wurde es erst nach dem ersten kleinen Regen, als der Zement sich an einigen Stellen akkumulierte und festbackte.
Ich empfehle Ihnen deshalb nachzuschauen, ob da Bindemittelstäube auf dem Schiefer sind. Dann ist das Entfernen nicht mehr so einfach.
Je nach Schwere der Beeinträchtigung sollten sie auch über die Einforderung von Schadenersatz vom betreffenden Bauherren nachdenken.

Viele Grüße



Vielen Dank



für die Einschätzungen und Tipps!
Wir werden die Reinigung natürlich erst nach dem Winter angehen und hoffen, dass der Schmutz noch leicht abzubekommen ist...

Wir haben schon versucht, Ansprüche gegen die Verursacher durchzusetzen, leider endete dies mit einem Vergleich, der nicht gerade zu unseren Gunsten ausfiel - aber in einem Verfahren wären wir wohl komplett leer ausgegangen.