Alte Fachwerkscheune mit Aluminium-Sandwitch Elementen verkleidet - Gau?!

08.03.2006



Guten Abend,

hrmpf nach einigem lesen hier im Forum wird mir um unsere schöne Fachwerkscheune Angst und Bange.
Wie oben schon beschrieben haben wir eine Fachwerscheune die als Lagerhalle genutzt mit beidseitig Aluminiumblech kaschierten PU-Schaum verkleidet, allerdings mit einem Abstand von ca. 15 cm zum Fachwerk.
Die Platten sind normalerweise für Rolltore gedacht und die Übergänge sind jeweils mit Gummilippen versehen, also ziemlich dicht. Verbirgt sich jetzt hinter den Platten eine Tropfsteinhöhe wie ich befürchte?!

Vielen Dank schonmal für Ihre Antworten!

Gruß Bernd Schulze Osthoff



Wenn die Scheune hier um die Ecke wäre ....



könnte ich ja mal hinter die Platten schauen.
So müssen Sie es wohl oder übel selber tun.
Mal ehrlich: Glauben Sie wirklich, das jemand hier im Forum weiss, wie es bei Ihnen Zuhause in der Konstruktion aussieht?

Wenn Sie sich unsicher sind, dann machen Sie einmal jährlich eine Inspektion an verschiedenen Stellen und gut ist.



bei 15cm Hinterlüftung



zum Fachwerk wird sich wahrscheinlich keine "Tropfsteinhöhle" bilden,sofern das ganze Fachwerk konsequent hinterlüftet ist.



Wobei die Frage ist



ob in der Hinterlüftungsebene ein echter Luftaustausch stattfindet (Zu- und Abluft) oder ob dieser fehlt.



Volumen



Die Scheune wird sicherlich als Lager oder ähnliches genutzt.
Somit würden wir aus der Ferne heraus grob urteilen können, daß es Sie überleben müßte, da das Gebäudevolumen einen genügenden Luftaustausch und Feuchteregulierung schafft.
Wo es eventuell Möglichkeiten einer Schadbildentwicklung geben könnte, wäre an den Holzkontaktstellen mit den Sandwitchplatten.

Grüße U.M.