Neuaufbau von Halle/Scheune 30 x 15 x 8 in Brandenburg

30.11.2008



Hallo,

wir planen eine abgebrannte Scheune neu aufzubauen. Da wir nicht viel Geld von der Versicherung bekommen, möchten wir wissen, was die günstigste Möglichkeit ist. Wir hatten überlegt, eine Beton- oder Stahlkonstruktion zu bauen, evtl. kommt aber auch eine Holzhalle in Frage. Die Halle soll 30 Meter lang werden, 15 m breit und ca.8 m hoch (inkl. Dach). An der einen Längsseite soll sie offen sein (Nutzung: Heu und Stroh-Lagerung).

Hat jemand Erfahrung mit dem Neubau einer Halle dieses Ausmasses und kann uns die ungefähren Kosten dafür benennen?

Kann uns jemand weiterhelfen, bitte? Vielleicht ist hier ein Fachmann/eine Fachfrau, die Rat weiss?

Danke und viele Grüße
Tina



Die DDR-Varianten...



...waren da nicht die schlechtesten Lösungen.
Stahlbetonstützen mit längs darüber verlaufenden Betonträgern auf denen dann sogenannte Dachbinder gestellt wurden.
Die 3-seitige Verschalung sollte dann das kleinere Übel sein.
Und vielleicht auch das als kleine Hilfestellung:
http://www.krh-holz.com/krh/gewerbe.html#

Ein interessanter Kontakt wäre da auch zu Martin Malangeri denkbar. Als Plattformmitglied hier zu finden.

Hilfreiche Grüße
Udo Mühle





Also Tina,
wenn ich Euer Problem hätt würd ich bei Ebay ne Halle mit in etwa den Ausmaßen ersteigern.
Die eine überflüssige Wandverkleidung die Ihr nicht braucht könnt ihr ja zum Schrotthändler bringen.
Keine Betonplatte.
Die Stützen bekommen ein Köcherfundament und der Rest wird einfach mit 20 Schotter Planeben aufgefüllt. Sollte reichen als Unterstell und Lagerplatz.

gruß jens



Scheune bauen



Hallo,

Basteltips haben wir hier alle die Menge. Wenn Sie aber eine hauptberufliche Landwirtschaft betreiben, sollten Sie Ihre Kammer kontaktieren, wo man Ihnen auch Architekten nennen kann, die im landwirtschaftlichen Bauwesen erfahren sind.

Grüße vom Niederrhein



Lagerhalle



Guckst Du hier:
www.hallebauen.de

Viele Grüße