Holzboden in alter Scheune

13.04.2004



Hallo,

wir haben ein altes Haus mit einer Scheune mit Teil-Fachwerk erworben. Die Decke der Scheune zwischen EG und 1. Stock ist marode, daher haben wir sie freigelegt, und es werden nun vom Zimmerman neu Balken eingezogen. Vorher war der Boden mit Stroh/Lehm verfüllt. Wir wollen jetzt auf die Balken einen Dielenboden legen lassen. Zur Zeit ist die Scheune nicht bewohnt und daher die Frage, können ganz einfache Bohlen drauf genagelt werden oder müssen es Dielen mit Nut/Feder sein? Was ist beim Verlegen zu beachten?

MfG Peter Zimmerschitt-Halbig



Was ist zu beachten ?



Die Feder muß in die Nut.
Ansonsten alles auf Stoß.
Aber irgendwie krieg ich nicht die Kurve bei dieser Frage ...
Was hat Nut und Feder mit Bewohnen einer Scheune zu tun ???????
Vielleicht gibt es noch Aufklärer



Präzisierung...



Ganz einfach....

Kann ich ganz normale Holzbretter (ohne Nut/Feder)nehmen oder muss ich Nut/Feder-Holz nehmen).
Die zwei Frage ist: Wie befestige ich diese Bretter auf den Balken? Schwimmend, nageln oder schrauben? Das olz arbeitet, die Balken arbeiten - muss beim Befestigen der Bretter darauf geachtet werden?

Gruss Peter