Fachwerkscheune abbauen

07.09.2004



Hallo,

ich möchte gerne eine Fachwerkscheune abbauen, um sie später, ca. in 2 Jahre, wieder aufzubauen. Meine Frage ist nun, wie viel Zeit ich für den Abbau einplanen muß, wenn nur das Holzfachwerk wiederverwendet wird und noch ein Plan erstellt werden muß. Ich verfüge selber über einige Erfahrung mit Fachwerkhausrenovierung, habe früher als Bauschreiner mehrere innen Ausgebaut, aber noch nie eins komlett abgebaut. Die Scheune ist leer geräumt. Um welchen Haustyp es sich handelt weis ich leider nicht.Über Tips und Tricks würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank

Klaus



Im Endeffekt wohl die gleichen Kosten/Arbeitsschritte, wie bei einer Translozierung



nur die Transportkosten entfallen wohl.

Erfolgreich "umgezogen" hat Herr Hugenroth sein Fachwerkhaus:
http://62.225.42.75/wwwmasyware/fachwerk/index.cfm/ly/1/0/forum/a/showMitglied/606$.cfm

Lieber Gruß



Auf - und Abbau



Die Denkmalakademie in Romrod hat gerade eines umgesetzt.
Vielleicht sind dort Tips und Tricks zu bekommen.

Grüße aus dem Harz



fachwerktranslozierung



Ich habe schon mehere Fachwerkhäuser umgesetzt.
Kann meine Hilfe anbieten.
Bin Tischlermeister,Zimmermann und staatlich geprüfter Baudenkmalpfleger.
04275/1293