Scheune, Beton auf Lehmboden

28.11.2017



Hallo,

wir haben eine Scheune, zwei Abteile waren lange Zeit einfach nur mit Holzbohlen ausgelegt. Diese haben wir entfernt. Darunter ist harter Lehmboden. Wir wollen nun eine Betonboden aufbringen. Genutzt wird die Scheune für PKW und Wohnwagen und Lagerraum.


Aktuell liegt der Lehmboden ca. 12cm unter der geplanten Oberkante des Betonbodens.
Wie ich bereits herausgefunden habe, muss die Körnung mindestens 0-16 sein.


Wie baut man den Betonboden auf:

1. Einfach Beton rein glatt ziehen, abreiben, fertig?
2. Schotterschicht, Bauplane, Stahlmatten (4mm). Wie dick muss die Schotterschicht sein? Welche Körnung nimmt man?
3. Ganz anders?



Moin,



ich habe bei mir Pflaster in der Scheune verlegt. Das hat neben vielen Vorteilen auch den, dass es für Ungeübte erheblich einfacher ist und jederzeit Korrekturen erlaubt. Preislich ist es auch interessant.
Also 3.



Scheune und PKW



wären da auch nicht ein paar Brandschutzbelange relevant?



Ich hab



Bei mir den vorhandenen Lehmboden eben abgezogen, PE Folie, 30er Druzack, Q 188 Matte, ca. 8cm Beton, mit Patsche abgepatscht. Am Sandsteinsockel einen Estrichrandstreifen gestellt. Radladerbelastung und Brennholzcontainer kein Problem.





Danke für die Antworten.

@Methusalem: Hattet ihr einen Betonrüttler für die Verdichtung, oder habt ihr per Hand verdichtet.



Wir



haben nichts gemacht. Mit Stiefel drin rumlaufen beim abpatschen hat für meine Zwecke ausgereicht.