tradit. erzgebirgische Scheune in Holzskelettbauweise selberbauen - wer kann helfen?

28.01.2007



Hallo liebe Fachwerkhausfreunde,
wir wollen eine kleine Scheune bauen (ca. 4x7m Grundfläche und 5m hoch). Oben soll Heu eingelagert werden, an der Seite soll Platz für ein paar Hasenställe sein und unten soll vorallem viel Platz bleiben. Wir wollen möglichst so wie unserer Ururgroßväter bauen. Neben einem Zimmermann, der uns anleitet, suchen wir Baupläne für so was. Wer kann uns da einen Tipp geben?



Baupläne



Moin- sicher hat es Sie auch schon nachdenklich gestimmt, dass nach fast 50 Aufrufen keine Antwort erfolgt ist.
Nicht verwunderlich, denn so wie Sie es angehen, kann kein ehrlich gesinntes Forumsmitglied darauf eingehen!
Mal davon abgesehen, dass Ihre Maßvorgaben eher an eine Windmühle (höher als breit!) denn an eine Scheune erinneren und der Grundriss mehr eine Stallung denn eine
Scheune hergeben wird ist Ihr Grundproblem mit 5m Höhe ohne Angabe zur Dachform die da auch mit reinspielen kann
vorrangig die baurechtliche Abklärung der Abstandsflächen.
Mein Rat- lassen Sie sich mit Vorlage eienes Katasterplanes im Bauordnungsamt beim Landkreis beraten.
Vielleicht erübrigt sich nach diesem Gespräch so einiges!
Ihr Bau wird genehmigungspflichtig- und damit reichen zur Erstellung der Bauunterlagen "Tipps" aus dem Forum nicht . MfG M. Lüdicke



Scheune



...danke für die Infos. ;-)
Übrigens sind die Dimensionen gar nicht so ebwegig. Eine solche Scheune hat bis vor ein paar Jahren nur wenige Höfe weiter auf einem Feld gestanden. Leider gibt es keine Zeichnungen und Bilder mehr davon.
Die Größen sind zugegeben grob geschätzt. Üblich war ein Satteldach mit einer Dachneigung von ca. 50 Grad (oder%?), so das das Wasser von den Holzschindeln schnell ablaufen konnte und auch die Schneelast nicht wirklich ein Problem war.
Wegen den angesprochenen Abstandsflächen: Nach den Seiten haben wir jeweils mindestens ca. 30 bis 80 Meter Platz. Das Grundstück ist ca. 2 ha groß.
Wegen der Baugenehmigung: Nach der sächsichen Bauordnung sind landwirtschaftliche Gebäude bis 5m Höhe und 70 (oder 100 ?) qm Grundfläche genehmigungsfrei,...denke ich, genau weiß ich es jedoch nicht.
Hat trotzdem jemand im Forum Bilder oder Zeichnungen von vergleichbaren Scheunen und/oder Lust, auf Altväterweise mitzubauen?

Viele Güße
Toralf / www.mortelgrund.de



Scheune im Außenbereich??!



Moin- und schon geht´s weiter! Mutterseelenallein im Feld heißt im Baurecht Außenbereich, ist nur bedingt bebaubar- und nur für denjenigen, welcher einen andwirtschaftsbetrieb
konzessioniert bewirtschaftet. Nachzulesen im BauGB.
Ab zum Bauamt- und bis zum Ergebnis ´raus aus dem Forum! So wird das nichts für Sie. Erneut und letztmalig grüßt
M. Lüdicke