Der erste Stock einer Scheune soll zu einer Bibliothek werden !

23.01.2010



Hallo ^^
Ich bin ganz neu hier , gefunden habe ich Euch unter dem Stichwort " scheunenausbau " . Die Beiträge die ich dabei gesehen habe waren so Interessant das ich beschlossen habe mich hier Anzumelden.
Mitte des letzten Jahres sind wir stolze Haus Besitzer geworden :)
Zu dem Haus gehört auch eine große Scheune.Da es im Haus schon ziemlich eng ist wollte ich gerne für mein sehr Platzbedürftiges Hobby eben diese Scheune etwas Ausbauen .
Naiv und Blauäugig dachte ich das das nich so schwer sein kann ... Pustekuchen !!
Geplant war das eine Zwischendecke eingezogen wird , natürlich vom Zimmermann . Diese sollte begehbar sein um Arbeiten am Dachstuhl etc . vornehmen zu können . Dann wollten meine Mutter und ich die Ausenwände dämmen . Unterlattung , Holzwoll und dann mit Spanplatten verkleiden . Dann noch hübsche Fliesen für den Boden und fertig . Holzofen an den vorhandenen Kamin anschließen und die sache ist auch noch Warm .
Inzwischen bin ich schon etwas Schlauer , wenn auch nicht viel ^^"
Das es anscheinend nicht reicht die Zwischendecke vom Fachmann einziehen zu lassen . Sondern eine Zeichnung vom Architekten und ein Gutachen vom Statiker benötigt werden . Auch mit dem Dämmen scheint es nicht so einfach zu sein . Da tauchen dann so Begriffe wie : Dampfsperre , Taupunkt etc auf mit denen ich so gut wie gar nichts anfangen kann .
Das ganze sollte eigentlich keine sooooo große Action werden , sondern nur eine kleine Bibliothek . Jetzt steh ich hier und weiß einfach nicht wo ich anfangen soll .
Und auch nicht ob sich die ganze Sache lohnt , da es im Moment so aussieht als würde das ganze Drum Herum ( Genehmigungen , Pläne etc ) viel Teurer werden als der ganze Ausbau .
Ich könnte wirklich Hilfe gebrauchen !!!
So jetzt zu meinen Fragen :
Was brauch ich wirklich an Genehmigungen etc ?
Was kostet so ein Gutachten vom Statiker ?
Was kostet ein Architekt der das Projekt begleitet ?
Wo finde ich einen guten und günstigen Architekten der sich mit Fachwerk auskennt ( Raum Limburg / Weilburg )?
Für Tipps und Ratschläge bin ich immer Dankbar :)
Hier noch ein paar Bilder der Scheune . Vieleicht regen sie noch zu dem ein oder anderen Ratschlag an .



Durch die



Nutzungsänderung und den Eingriff in die Statik des Gebäudes wird das eine genehmigungspflichtige Baumassnahme und erfordert erstmal einen Bauantrag. Dafür brauchts jemanden mit Planvorlageberechtigung, also Architekt, Bauingenieur, Maurer- oder Zimmerermeister. Und der weiss dann auch, welche Dinge erforderlich sind. Für die Suche mal hier die Suche bemühen, aber auch die regionale Handwerkskammer oder die Architektenkammer kann da behilflich sein.
MfG
dasMaurer



Du



brauchst eine Genemigung. Ich gehe mal davon aus, dass die Scheune kein Wohnraum ist. Meines Wissens ist deshalb sogar ein Umnutzungsantrag nötig (Bauamt fragen!) Wenn dies der Fall ist, dann zählt für diesen Ausbau die EnEv (Neue Energieverordnug). Am besten einen Architekten suchen. Die Kosten für diesen findest du in der "HOAI" (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure) oder mit einem freien Architekten einfach übern Preis verhandeln. Ob du einen Statiker brauchst, kann dir auch der Archi sagen. Ich hoffe es hilft ein wenig weiter.





Es kann ohne den grössten Teil des Papierkrieges abgehen, wenn man einen abgeschlossenen Raum als Bücherlager in die Scheune hineinbaut, also nicht den beheizten Wohnraum vergrössert. Der muss für Bücher ja nur trocken sein und der Boden muss genügend Tragkraft haben (bei Bibliotheken ein wichtiger Punkt).
Dürfte auch wesentlich weniger kosten.



Die Genehmigungspflicht



ergibt sich nicht nur aus der Nutzungsänderung, sondern auch aus den Eingriffen in die Gebäudestatik. Und sowohl Architektenhonorar als auch Gebühren richten sich nach den Baukosten, insofern bleibts also gehupft wie gesprungen.
MfG
dasMaurer