Lackfarbe vom Sandstein entfernen

19.06.2008



Hallo Gemeinde,

an unserem "neuen" alten Haus wurden die Fensterumrandungen aus Sandstein mit häßlicher grauer Lackfarbe gestrichen. Wie bekommt man diese wieder ab, ohne die neuen Holzfenster (auf dem Foto sind noch die alten) zu beschädigen.

Vielen Dank & Grüße
Sven



...



ich hatte das gleiche problem! sandstrahln ging nicht, da die Farbe zu fest war. ich hab mir einen s.g. schleiftopf besorgt (gibts mit verschiedner körnung) und hab die farbe mit der flex runtergeschliffen. das ergebniss ist sensationell. man muss nur darauf achten, das man das gerät nicht verkantet, sondern immer die scheibe flach aufsetzt. die scheibe setzt sich auch gern mit der farbe zu. dann einfach die schleifscheibe auf einem alten Stein wieder "freischleifen" lassen.

ich habe die feinarbeit dann mit einem großen exzenterschleifer (150 mm) durchgeführt. der sandstein sieht aus wie neu...

gruß
jens





Die Lackschicht würde ich mit einem Entlacker der Fa. Scheidel lösen. Ob weitere Schritte nötig sind, ist danach zu prüfen. Die Oberfläche wird nicht angegriffen. Die Entlacker der Fa. Scheidel sind CKW-frei und ansonsten relativ geruchsneutral.
Genaues Produkt kann ich nicht benennen, da sollten Sie mit der Fa. Scheidel telefonieren. Aber ich denke mal, mit Scheidel Asur Entlacker liegen Sie richtig. Diesen in vorhandener Materialstärke des Lackes auftragen und abwarten.
Danach kann alles leicht mit Spachtel abgetragen werden. Anschließend alles mit Scheidel Powerfluid Entlackungsnachreiniger nachwaschen.
Mit freundlichen Grüßen
Bernd Kibies



...



das ergebnis wird nur nicht befriedigen, da der sandstein in der regel offenporig ist und die farbe auch in den poren steckt.



Re



Danke für eure Antworten.

@Jens,
der Sandstein hat so eine geriffelte Struktur, die aber eigentlich nicht erhalten bleiben muss. Ich werde mal an einer Stelle mit Abschleifen probieren.

Lackentferner dürfte in der Tat schwierig sein, da der Lack sicher in den Poren sitzt.

Gruß Sven





@ Jensemann, scaramucce
Scheidel-Produkte werden auch in der Restaurierung von Baudenkmalen eingesetzt.
Ein Blick auf die Referenzliste von Scheidel zeigt ähnliche Aufgabenstellungen. Auch hiermit werden "sensationelle" Ergebnisse erzielt. Der Arbeitsaufwand ist dabei ungemein geringer.
Mit freundlichen Grüßen
Bernd Kibies





Danke Bernd, dann sollte es wohl einen Versuch wert sein :o)

Gruß Sven



wie neu...



... sollten Sandsteingewände an alten Häusern nicht aussehen.
Nach meiner Erfahrung wirken abgeschliffene und damit glatte Sandsteingewände wie Fremdkörper in einem alten Haus.

Die Scharierung (Oberflächenbearbeitung durch den Steinmetz) sollte wenn möglich erhalten bleiben. Da funktioniert am besten ein Abbeizer. Kleine Farbreste stören nicht wirklich an einer ohnehin unregelmäßigen Bruchstein-Fassade.
Sandstrahlen würde auch gehen, aber nur mit dem richtigen Strahlmittel und nicht zuviel Druck, sonst ists auch vorbei mit der Oberfläche (Abgesehen von der Problematik bei den eingebauten Holzfenstern)