Ofenrohr statt Schamott als Züge?

26.08.2008



Guten Abend

Seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit dem Thema Ofenbau, da ich noch vor dem Winter in eine Wohnung auf's Land ziehen möchte, in der Wohnung jedoch keine Heizmöglichkeit vorhanden ist.
Ein Lehmofen mit beheizter Sitzbank, wäre mir am liebsten.

Hier nun eine meiner vielen Fragen: Ist es möglich den Zug mit Ofenrohren zu legen, und diese zu Ummauern, statt Schamottsteine zu verwenden?

Einen Ofen mit Schamottsteinen zu mauern traue ich mir noch nicht zu und es ist für mich auch eine Kostenfrage, daher gibt es nur die Möglichkeit: Selber bauen oder ersteinmal einen "billigen" Kaminofen in die "neue" Wohnung.

Bin für jeden Hinweiß Dankbar!



An dem Einsatz



von Schamotte wird im feuerbelasteten Bereich kein Weg vorbeiführen. Alternativ ist ein Feuerraum aus Guss möglich, der aber nicht massiv eingemauert werden kann, sondern Luftraum braucht. Entsprechende Bausätze gibts auf dem Markt, und die Ummauerung kann frei gestaltet werden, auch mit Lehm.
MfG
dasMaurer



Schamott für den Feurraum



Schamott für den Feuerraum ist klar, doch warum nicht für die Züge Ofenrohre? Geben die nicht genug Wärme ab?

G-Ruß

Tobias



Moin,



natürlich ist das möglich, für die Erlaubnis den BZM fragen, die Rohre müssen dicht sein, Du musst die min. Abgastemp. im Übergang Ofenrohr/Kamin erreichen, der Wirkungsgrad wird auch nicht sehr gross sein, das Verhältnis Ergebnis/Aufwand wird eher klein ausfallen, der BZM muss mitspielen, alles in Allem ein verwegener Plan.
Was ergibt Deine Berrechnug für Zuglänge etc. oder wird das alles mal eben abgeschätzt?
Was meinst Du warum es Ofenbauer gibt und man das mit Schamotte macht?
Ich würde mir einen einfachen Ofen zulegen und dann ansparen für den Grundofen.



Olaf hat Recht



Geh zu einem Ofenbauer der sein Handwerk versteht und du wirst lange Freude daran haben.

gruß aus dem Vogtland



Hallo Tobias



im Wesentlichen schließe ich mich den Vorrednern an, wenn Grudnofen,dann richtig mit Schamottezügen. Und wenn du nicht gerade sehr geschickt bist im Mauern, dann ist ein Ofenbauer besser. Alternativ kannst du einen Bausatz kaufen und selbst zusammensetzen und dann ummauern. So habe ich das gemacht. Wenn du nicht sicher bist, kaufe erst mal einen günstigen Kaminofen und überlege in Ruhe , wie deine Wunschlösung aussehen könnte.

Gruß J. Simon



Lehmgrundöfen gibt es auch im Selbstbausatz-System



individuell geplant. Schauen Sie mal rein bei www.grundofenmanufaktur.de



D-Anke



für die Antworten!!!
Ja- ein Ofenbauer wäre die einfachste Lösung und wahrscheinlich besorge ich mir auch für diesen Winter erst einmal einen Kaminofen kaufen.
Aber ... Mein Geist gibt noch keine Ruhe. Was soll ich tun? ;-)
Also die Ofenrohre werden doch auch sehr heiß, natürlich speichern sie keine Wärme, jedoch leiten sie die Wärme doch hervorragen weiter. Wenn diese Rohre mit Lehm ummauert werden, müsste dieser doch die abgegeben Wärme gut speichern(?).

Habe auch gehört das Tonziegel (Biberschwänze) als Ersatz für Schamottsteine gut geeignet sind. Kann mir bitte dazu noch jemand etwas sagen?

G-Ruß
Tobias



Also...



...prinzipiell ist ihr gedanklicher Ansatz ja schon lobenswert. Beim Feuermachen mit Holz ist eine nachgeschaltete Wärmetauscherfläche sinnvoll und empfehlenswert. Wie diese beschaffen sein soll, kann eigentlich nur der Fachmann vor Ort ermitteln. Das ist von vielen Dingen abhängig.
Ofenrohre zu Ummauern ist allerdings keine gute Idee, ich würde sogar dringend davon abraten. So was kann böse enden...

Wenn das Geld nicht reicht, dann eben ein Kaminofen, ansonsten finden sie die Kollegen und mich unter www.kachelofenbauerinnung.de



mit Biberschwanzziegeln o.ä. als Schamotteersatz sollten keine



neuen Experimente gemacht werden. Schon gar nicht mit ummauerten Ofenrohren. Ich habe leider einige im wahrsten Wortsinne "implodierte Ofenbauexperimente" Ende der 80er Jahre erlebt.



Danke für die "Heißen Tipps"



Eure Antworten haben mich dazu gebracht, mir Morgen erst einmal einen Kaminofen im Angebot für 139,-€ zu kaufen.

Mit einen Kachelofen muß ich wohl wirklich noch warten.

G-Ruß

Tobi