Holzverschalung verfärbt Kalkfassade nach Unwetter Abhilfe?

15.07.2006



Hallo, unsere Fassade(reiner Kalkputz ohne Zementanteile/Kalkmilch)wurde vor 1 Jahr hersgestellt. Durch das gestrige starke Unwetter lief von der Bretterverschalung(I.Stock) die braune Soße auf die Fassade. Weiß jmd. das traurige Übel zu beseitigen?
Gru



zusätzl. Hinweis



Die Verschalung ist unbehandelt etwa 100 Jahre alt.
Vermutlich läuft Gerbsäure in Streifen runter.



Wetterbeständigkeit



Auch kann es sich um Anstriche handeln, die keine gute Wetterbeständigkeit haben, sofern diese vorhanden sind.
Die Produktgüte ist da sehr ausschlaggebend (Baumarkt/Fachfirma!).
Die Beseitigung sollte sich ein guter Malerfachbetrieb vor-Ort anschauen und Lösungen anbieten.

Grüße Udo



???



@Udo,
da steht, dass die Verschalung ca. 100 Jahre alt ist und unbehandelt. ;-)

@Schröder
Was ist das denn für Holz? Ich tippe eher auf ausgewaschenen Schmutz. Versuch mal mit sauberem Wasser abzuwaschen.

Grüße



Kalkfassade



Nochmal Streichen lassen!
Damit wir Maler Arbeit haben!
Spaß beiseite-sollte sich der Schmutz nicht mit Wasser entfernen lassen,bleibt wahrscheinlich nur ein Neuanstrich!
Aber,wenn dann wieder so ein Guß vom Himmel kommt?
Ich weiß,das wird sich jetzt recht doof anhören,aber könnte man unten an der Verschalung nicht ein Kupferblech,abgewinkelt von der Wand,anbringen,um eine Tropfkante herzustellen und das Wasser nicht direkt an der Mauer abläuft? Oder vielleicht auch eine kleine Rinne?



Einfach versuchen ,



mit einem Hochdruckreiniger vorsichtig die Holzverschalung
zu waschen.( der Schmutz ist sicherlich nur Staub von
Jahrzehnten )
Nachdem die Schalung trocken ist, die geputzte Fassade
ebenfalls mit dem HDR waschen. ( vorsichtig )
Dann entscheiden, ob ein Neuanstrich nötig ist.
-
Das Anbringen einer Holzrinne wäre sicherlich nützlich.
-
A.M.





Hallo, danke für die Tips !
Also:
der reine Kalkputz((gestrichen mit Kalkmilch(+Leinöl+Magerquark)) ist schon eine feine Sache!!

Was da nach starkem Unwetter so fleckig wurde-ist komplett verschwunden. Die Wand ist nach einigen Wochen wieder weiß geworden. Wie der Kalk das wegschluckt? Keine Ahnung.ich glaube bei Ruf oder K. Fischer war schon von der sog."Selbstheilung" zu lesen. Leider habe ich kein Vorher-Nacher-Foto zur Beweisführung. Sollte es wieder passieren-stelle ich es rein! Gru





Nachtrag:
an der Holzverschalung ist bereits eine alte Abtropfkante aus verzinktem Blech. Normalerweise wird die Seite auch nicht so stark beregnet.