Schalldämung

07.09.2007



Guten morgen ich hab auch mal eine frage zu dem thema also wir haben ein Fachwerkhaus im Erdgeschoss wohen Mieter und in der ersten etage steht aus lärm gründen die Wohnung frei die ich auch wieder bewohnbar machen will was gibt es für möglichkeiten die wohnung schalldicht bzwbewohnbar zumachen ohne die boden Dielen zu entfernen????



Schalldämmung



Hallo, Schauen Sie doch einfach mal auf die Internetseite von www.unger-diffutherm.com.

Unger stellt in Zusammenarbeit mit Pavatex eine Holzfaserdämmplatte her, die allen Ansprüchen der Schllabsorption genügt.



Trittschallschutz ist wohl Ihr Hauptproblem?



Wenn die lieben MieterInnen Flamenco auf dem Dielenboden tanzen ist es in jdem Falle sinnvoll, unter den Dielen z.B. Hanffilz-Trittschallstreifen auf entkoppelten Lagerhölzern zu verlegen. Detailbeispiele hierzu finden Sie im Internet z.B. unter www.texbis.de



Schallschutz im Fachwerkhaus



Wird stets eine Problematik darstellen.
Hier muß man auch unterscheiden zwischen Körperschall und Trittschall.
Dies damit zusammenhängenden Maßnahmen sind aber abhängig von der vorgefundenen Konstruktion (Deckenhöhen, Treppen, Türen etc. etc.).
Eine wesentliche Verbesserung erreicht man sicherlich über eine gut verlegte und entkoppelte Bodenvariante, doch hundertprozentig wird nie sein!
Desweiteren ist es natürlich auch abhängig von den Mietparteien.
Familie mit Kindern zu Seniorenmietern z.B.
Vielleicht läßt sich eben gerade über die Mietparteien ein ganz problemlose Lösung finden.

Grüße an den Vermieter

Udo