Schallschutz auf Dielenboden




Hallo
Ich möchte für meine Nchbarn unter mir den Lärmpegel reduzieren. Das Haus in dem ich das vorhabe ist von 1924 und hat Holzdecken. Meine Idee war ich verlege 18mm OSB Platten schwimmend auf 20mm Styrodurplatten wodrauf ich Nenolium Verlegen wollte. Oder hat jemand eine bessere Idee, wär für jeden Ratschlag dankbar.



Sand



https://www.youtube.com/watch?v=8t9ZzPM3jZs
https://www.youtube.com/results?search_query=phonestar

Ciao, Pälzer



Trittschalldämmung



Styrodurplatten bringen keinerlei Verbesserung mit sich- die sind nur zur Wärmedämmung geeignet aber nicht für Schalldämmung.
Eine andere Möglichkeit wäre zb 20 mm weiche Holzfaserplatten auf dem Boden auslegen und darauf den Trockenestrichboden von Creaton.
Dieser kann als fertiger Belag verwendet werden-
bei noch höheren Schallschutzanforderungen kann zusätzlich Korkboden oder zb ein Teppich verlegt werden.

Feiner Sand hat auf jeden Fall eine sehr hohe schalldämpfende Wirkung- den haben wir schon vor langem von oben in Röhrenspantüren zur Schalldämmung eingefüllt.

Andreas Teich