Schaldämmung

03.01.2016



Ich brauche einen Tipp zur Geräuschminderung des Zimmers schräg unter meinem Schlafzimmers. Das Zimmer hat eine offene Balkenlage von ca 25 cm Höhe und 60cm Breite.
gibt es da Mineralwollmatten oder ähnliches. Die ich dann mit Rigips verkleiden kann?

LG Jochen



Schalldämmung



Am besten wirken Kombinationen von Gewicht und dämpfenden/absorbierenden Materialien, da tiefe Frequenzen besser durch Gewicht gedämmt werden.
Feiner Sand ist sehr gut, da er wegen der Kornstruktur gut dämpft und gleichzeitig schwer ist.
Zusätzlich Hohlräume ausfüllen gegen Trommeleffekte.
Zu schalldämmenden Aufbauten gibt's von allen Gipsplattenherstellern geprüfte Konstruktionen.
Schwere Holzfaserplatten haben auch eine gute schalldämmende Wirkung- die habe ich in meinem Mietshaus unter den Holzbalkendecken verwendet.

Andreas Teich





Hey, du kannst statt Mineralfaser baubiologisch besser Holzflexplatten zur Hohlraumdämmung nehmen, die Gibsplatte
dann am besten entkoppelt abhängen mit federnden Abhängern,
andendeine Dachlatte oder dein CW-profil für die Gibsplatte hängt wenn du soviel platz nach unten hast.
Falls die Decke von Oben noch kein Gewicht hat ist nicht gut aber auch kein Drama. Gruß und frohes neues Bogie



Schalldämmung



Hallo Jochen,

dein geplanter Aufbau bietet sich für die schnelle unkomplizierte Lösung an. Mit etwas dichteren und schwereren Gipsfaserplatten erhältst du noch ein plus an Schalldämmung.
Vielleicht hilft dir dieser Link weiter: http://www.ausbau-schlau.de/de/content/produkte_1800.php

Viel Erfolg!