Schafwolle als Fensterabdichtung

25.10.2005



Hallo,
ich suche infos über die Verwendung von Schafwolle zum Abdichten von Fensterfugen beim Einbau. Zwei "Experten" bei mir haben verschiedene Meinungen. Der eine ist für Wolle, der andere für Hanf. Wie sind eure Erfahrungen.



hanf-wolle



hallo,
wir sind in unsere Prokjekte stets gut mit Hanf ausgekommen (ohne die Wolle verteufeln zu wollen). Allerdings hängt dies von der Größe der Fuge zwischen Blendrahmen und Fachwerk ab. Bei größere Fugen und auf der Wetterseiten wurden in manche Regionen eine Dichtungslatte auf der Fuge vernagelt.
Dies ist meistens der Fall im Mitteldeutschen Haustyp, im Niederdeutschen Haustyp wurde dies nicht gemacht.
Der Bledrahmen und das Fachwerk müssen sich allerdings auf der gleiche Ebene befinden.
Diese Latte darf nicht mit Silicon abgedichtet werden (einen häufigen Fehler).
M.f.G.
J.E.Hamesse



moin,



Schafwolle haben die Motten so gern, zumindest im Originalzustand . Als standardisiertes Baumaterial ist es aber sehr gut zu Verarbeiten ,funktioniert bei fachgemäßem Einbau , aber kostet teuer ..
Unsereiner nimmt Flachs ..
Besten Gruss entlang des Berges Jürgen Kube



Ob es überhaupt gut ist - organisches Material zu verwenden?



Warum etwas einbauen - was fault?



@BrommEdmund :



ja, warum eigentlich überhaupt was organisches verwenden , wie Holz und Falchs und so .. und warum überhaupt für organische wesen bauen ;-))
nix für ungut
Jürgen Kube