Schädlingsbefall? oder was anderes "schönes"?

20.12.2021 eva

Schädlingsbefall? oder was anderes

Hallo zusammen,
wir haben Interesse ein Pfarrhaus von 1799 zu kaufen. Am Freitag fand die kurze Besichtigung statt.
Das Haus ist ein Ziegelbau.
Es scheint ein paar Baustellen zu geben, die aber machbar sind. Nur der Dachstuhl macht mir Sorgen. Da wurde seit Jahrzehnten nichts angefasst. Trocken scheint er zu sein, was man sehen konnte. Es scheint ein (doppeltes?) Kehlbalkendach zu sein. Das erste Foto zeigt die absolut marode Unterverkleidung der Decke im DG (unter dem ersten Kehlbalken)..
Von dort konnte man noch eine Etage höher auf den Dachboden. Da gibt es auch noch ein Foto des zweiten, höher liegenden, Kehlbalken, der halbwegs ok aussieht.

Entschuldigt, die schlechte Bildqualität. Im DG war es dunkel und es musste Telefon mit Blitz herhalten.

Deutet das poröse Holz auf einen Schädlingsbefall hin? Feucht geworden kann es da nicht sein, liegt mitten im Gebäude, nicht direkt am Rand.
Ich konnte auch eine Probe vom Holz mitnehmen. Kann man damit etwas anfangen und testen lassen?

Vielen Dank für Eure Unterstützung.
Grüße
Eva



Bild 2


Bild 2

Verkleidung am Dachfenster



Bild 3


Bild 3

Balken eine Etage höher



Pilzbefall...



...mit eventuellem Risiko alten Hausswammschadens.

Eine Untersuchung könnte sinnvoll sein und bei der Preisverhandlung helfen.

Grüße

Thomas



Pilzbefall?



Preisverhandlung gibt es leider nicht. Das höchste Gebot bekommt wahrscheinlich den Zuschlag.

Also du meinst, das ist ein Pilzbefall (kommt daher die weißliche oberflächliche Färbung des Holzes? - sah auf den ersten Blick wie gekalkt aus) und davor gab es noch einen alten Hausschwamm?
Das klingt nach einer Komplettrenovierung... :/



Ich habe...



...ja nicht die Glaskugel der berühmten Witwe Schlotterbeck.

Insbesondere auf dem ersten Bild sieht das aber wie ein länger aktiver Nässeschaden aus, und auch wie ein Pilzmycel. Was genau nun der vermeintliche Pilz ist, könnte nur eine Untersuchung zeigen, und, wichtiger auch wie groß die Ausbreitung des Befalles ist. Oft ist der durchaus eingrenzbar.

Haltet auf jeden Fall ein paar Scheine für einen Gutachter in Hinterhand, falls Ihr den Zuschlag bekommt. Ein genereller Hindernisgrund wäre der Befund für mich jedenfalls nicht, falls alles andere stimmt. Man sollte aber auch nicht vorschnell blindwütig drauflosanieren.

Viel Erfolg wünscht

Thomas