Feuchtigkeitssperre

25.04.2006



Hallo zusammen,
habe folgendes Problem, bauen gerade eine alte Scheune als Wohnung um. Der Boden besitzt keine Bodenplatte !
Haben eine ca. 30 cm Ausgleichschicht Frostschutz eingebracht um einen durchgängigen waagen Untergrund zu erziehlen, mit einer Feinplanung.
Nun folgendes Problem, bei starken Regen bilden sich auf dem Frostschutz an einigen Stellen Feuchte Stellen.
Ich denke das diese mit dem dann hochdrückenden Grundwasser zu tun haben könnte, da unsere Ortschaft an einen Berg gebaut ist und wir ziemlich weit unten wohnen.
Hilft mir in diesen Fall eine Bitumenschweißbahn weiter ?
Oder gibt es da noch andere Möglichkeiten.
Meine Fußbodenaufbau sollte eigentlich wie folgt aussehen.
5 cm B 25 Sauberkeitsschicht, um Trennwände zu stellen, dann 30mm Styrodur Dämmplatten (ich weiß das das von der Dämmwirkung nicht ausreicht, kämpfe aber um jeden cm Deckenhöhe ) und dann 5 cm Estrich



Logische Folgerung



Sie machen eine Umnutzung für ein Scheunengebäude in Wohnraum, folglich muß also auch ein Bauantrag gemacht worden sein, weil genehmigungspflichtig, folglich sollte es auch einen vorlageberechtigten Ingenieur oder Archi geben.
Was sagt der dazu?
Hier kommen diverse Faktoren zusammen und die Örtlichkeiten sollte man auch gut bis sehr gut kennen (gegebene Konstuktion, Bodenverhältnisse, Hangwasser, Schichtenwasser, drückend, nicht drückend, Baugrund, etc.).
Wenn sie es mit hochdrückendem Grundwasser zu tun haben, werden Sie wahrscheinlich um Drainleitungen, kapillarbrechende Schichten, eine vernünftige Bodenplatte, verschweisste Bitumenbahnen nicht herum kommen, abgesehen davon, dass ihre 5 cm Sauberkeitsschicht und ihr Estrich, wenn sie nicht durch den Wasserdruck kaputt gehen auch durch hohe Punktbelastungen von oben geschädigt werden können.
Bitte seien Sie mir nicht böse, aber wenden Sie sich schleunigst an Fachleute um größere Katastrophen zu vermeiden.
Grüße aus Leipzig von
Martin Malangeri



Und vielleicht



ist die Feuchte nur Ergebnis von Kondensation aus hoher Luftfeuchte und Warmluft an den kältesten Raumbereichen, die grundsätzlich am Boden vorzufinden sind.

Prüfen!

Konrad Fischer