Sarnierung Badezimmer mit großen Fehlstellen im Mauerwerk



Sarnierung Badezimmer mit großen Fehlstellen im Mauerwerk

Hallo,

wir haben vor 1,5 Jahren einen alten Bauernhof gekauft. Die Scheune ist in den 80ern ausgebaut worden. Der alte Teil des Bauernhauses ist in einem guten Zustand aber die Bäder sind eine Katastrophe. Nut und Feder, Korkdecke, Dielenboden, alles braun und der Boden krumm und schief und knarzt. Das Bad ist raus, wir wollen Fliesen haben.

Unter den Dielen ist wie nicht anders zu erwarten eine Holzbalkendecke mit Lehm Schilf Dämmung und darüber Sand, Steine etc. Der Dreck ist raus, die Balken sind soweit ok, lediglich unter der Dusche ist einer nicht mehr ganz ok. Statisch aber kein Thema.

Nachdem wir Nut und Feder sowie den Boden rausgerissen haben sind sehr große Löcher im unteren Bereich zum Vorschein gekommen. Die Frage ist nun, wie macht man die am Besten zu? Würde es reichen hier einen Leichtputz reinzumachen oder lieber Mörtel? Vermutlich am Besten auf Kalkbasis, wobei das Bad im 1. OG ist. Ich habe mal ein paar Bilder angehängt und freue mich auf Tipps.

Ach so, die Heizungsrohre kommen komplett raus, es kommt eine elektrische Fußbodenheizung rein.

Vielen Dank
Grüße aus der Pfalz
Jörg





Wenn du noch Fliesen drauf machen willst, ist ein Mörtel aus hydraulischen Kalk oder Kalkzement wegen der höheren Festigkeit besser. Die Fehlstellen im Mauerwerk werden mit passenden Steinen ausgezwickt.





Auf die Gefahr hin, dass ich jetzt erschlagen werde: in den oberen Heizunggschlitz wollte ich die Wasserverrohrung legen. Würde prima passen. Das ganze dann mit Leichtputz verschließen, normalen deckputz drauf und dann Fliesen. Die unteren Schlitze hätte ich genau so verschlossen.

Das mit den Steinen ist natürlich eine Möglichkeit, aber natürlich auch wahnsinnig aufwändig.

Das mit dem Leichtputz hat mir im Übrigen der Fliesenleger empfohlen.