Sanierung vom Putz

12.11.2014 JohannesS



Hallo Liebe Gemeinde,

ich bin gerade dabei den Putz von den Wänden zu schlagen. Darunter sind Heraklit Platten. Grundlegend ist der Putz Kalkputz und im Raum zu gut 1/3 komplett defekt (Abgeschlagen) Ich möchte Später mit Lehm verputzen.

Mein Vorgehen:

-Gipsputz von Losen Teilen befreien.
-Gipsputz mit Tiefengrund LF behandeln.
-Mit Lehmputz (Unterputz) die Stellen auffüllen wo kein Gips mehr ist (Direkt auf die Heraklithplatten)
-Glasfasergewebe komplett auf die Wand ziehen (Über den Gips und verputzten Heraklitplatten) und mit Lehmputz verputzen.
-Feinputz auftragen.


Was sagt ihr zu dem Plan? Ich möchte ungern alles Runterschlagen müssen.
Soll ich eine Zementschlämme als Haftvermittler auf die Gipswände auftragen?

Danke für die Tips...



Gips, Kalk, Lehm und Zement



So klar ist es nun nicht mehr, was Du hast und was Du nicht hast: Gips oder Kalk? Wenn Kalk, warum das Abschlagen?

Beschreibe mal die Situation genauer.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



ist möglich



Ich finde deine angedachte Vorgehensweise richtig. Du kannst auf dem alten Gipsputz auch auf die Grundierung verzichten. Die Gewebelage sollte mit genügend Lehm eingebettet werden damit für den Oberputz genügend Feuchtepuffer für die weiitere bearbeitung hat.



Ich hör auf ...



... mich selbst zu belügen ;-)

Der komplette Gipsputz (Kalkputz ist es nicht) ist komplett ausgebrannt, und hält fast nichts.

Beim Runterschlagen von den Heraklithmatten sind teilweise 30*20cm große Stücke ganz! runtergefallen. Auch die Heraklithplatten sind schlecht befestigt. Diese werde ich mit Tellerdübel wieder befestigen.

Im Anhang ein Bild von dem jetzigen Zustand

Das Zement als Haftvermittler zwischen Gips und Lehm nicht funktioniert hätte, habe ich in einem anderen Forumbeitrag schon gefunden.

Die Platten haben im laufe der Zeit auch etwas gelitten. Sollte ich diese mit Zementschlämme einbürsten? (Die Sind ja von Grunde schon Zement oder Magnesitgetränkt)
Wie erkenne ich den unterschied zwischen Zement und Magnesit?

Grüße



Wandsanierung



Wie alt ist das betreffende Gebäude denn und sind die Wände auch komplett trocken?
Warum überhaupt die Heraklithplatten verwenden- zur Wärmedämmung oder zur Begradigung der Wände?

Sofern die Wände trocken sind und der vorhandene Putz stabil genug ,könntest du ja entweder direkt Lehmputz auftragen und damit alles begradigen oder Holzfaserplatten mit Lehm ansetzen, wenn du dämmen und begradigen willst, und die dann hinterher noch mit Lehm überputzen.
Alternativ bei etwas höherer Wandfeuchtigkeit alles lose abschlagen und mit Kalkputz begradigen und nachher nur mit Kalkfarbe streichen.
Sonst müßtest du die näheren Umstände beschreiben, Alter des Hauses, Wand trocken oder feucht, Erdgeschß unterkellert oder nicht oder Obergeschoß, Wanddicke und - Aufbau etc.
Andreas



Sanierung vom Putz



Heraklithplatten wurden meines Wissens damals als Putzgrund und Schallschutz / Brandschutz benutzt. Wärmedämmende Eigenschaften haben diese ja eher nicht. Die Platten machen ich nicht drauf. Diese waren schon...

Das Haus ist von 1930 und Vollunterkellert. Trocken ist alles... aber wie schon gesagt, alleine von anschauen fallen die Gipsbrocken von der Wand ;-)



Dicke der Außenwand



Das erste Foto lässt nicht gerade eine dicke Außenwand vermuten. Wenn die Wand nicht weiter ertüchtigt wird, dann würde ich eher mit Kalk als mit Lehm arbeiten.

Wie wirst Du den Raum mal beheizen?

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Innenputz



Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende...

Runter mit dem ganzen Zeug. Die Verlegung stimmt nicht (lauter Kreuzfugen), die Platten sind locker, wie es dahinter aussieht ist fraglich.
Nach der Demontage kann man über eine neue Wandbekleidung nachdenken.



Wandstärke



ist ca. 20cm. Holzständerwerk mit Leichtbetonsteinen (Grau). Typisch für 1935 ;-(

Laut U-Wert Rechner und Heizlastberechnung nicht soooo schlecht... aber ausbaufähig.

Fassade außen ist gemacht, soll später (3-5 Jahre eine hinter lüftete Vorhangfassade drauf). Eine! Seite ist schon nach EnV gedämmt. (Vorbesitzer)

Geheizt soll mit Deckenheizung. Die etwas höhere Vorlauftemperatur im noch ungedämmten Zustand nehmen wir in kauf.

Warum sollte ich die Heraklithplatten runterreißen? ... gut 2/3 Halten und sind noch gut in Schuss. Der Rest wird ersetzt oder bei kleineren "ablösungen" gedübelt/geklebt. Unter ein paar Platten haben ich schon schauen können. Dort war die Mauer, trocken und super in Schuss. Mit den Kreuzfugen ... na ja ich denke Lehmputz mit Glasfasergewebe hält das aus...

Grüße



Sanierung



Hallo,

bin momentan mit einem ähnlichen Projekt beschäftigt, ist ein Fachwerkhaus, dass auch Heraklitplatten als letzte Schicht vor dem Fachwerk hatte.

Nach der Entfernung diverser Rigs- anderer Platten bin ich auf die Heraklitplatten stossen, die auch äußerlich einen sehr guten Eindruck machten. Bin dann übermütig (war jedenfalls mein Eindruck ;-) )geworden und habe die Platten auch von der Wand entfernt.

War eine sch.... Arbeit, aber ich war erstaunt, dass der äußerliche Eindruck teilweils komplett anders war, als das was dahinter steckte. Die Platten waren auf der Rückseite teilweise ziemlicher Murks und ich bin froh, dass ich sie entfernt habe, da hatte der Zahn der Zeit doch schon merklich dran genagt.

Danach habe ich die Wand mit Lehmunterputz gerade gezogen und bin jetzt dabei Holzfaserdämmplatten zu montieren, danach eine Wandheizung und der Lehmoberputz.


Schönen Gruß

Patrick



Wandsanierung



Dann war meine Idee doch nicht so verkehrt...

Ich würde bei zweifelhaften Untergründen eher neumachen, da hinterher der Ärger doch groß wäre, wenns überall Risse gibt und man keine Sachen aufhängen kann.
Zudem haben Holzfaserplatten einen wesentlich besseren Dämmwert als Heraklithplatten.
Eine Erneuerung der Elektroinstallation wäre auch viel einfacher.
Andreas Teich



Sanierung



Hi,

sehe ich auch so. Habe mich über die Mehrarbeit zwar aufgeregt, aber warum soll ich das letzte 1/4 lassen wie es war, mit allen eventuellen späteren Konsequenzen, und 3/4 neu machen. Würde mich mehr ärgern, wenn man da später nochmal dran muss ...


Gruß

Patrick