Sanierung Außenfassade FWH

20.05.2013 PeterK100LT



Guten Tag, ich bin neu hier und habe gleich ein großes problem, mit dem ich mich hier an die Experten wende.
Ich hoffe, ich übertrete jetzt keine Regeln, wenn doch, dann bitte ich um Verzeihung....

ich habe vor ca. 18 Jahren ein FWH nach alter Väter Sitte gebaut bzw bauen lassen mit sehr viel Eigenleistung (Mauer- und Putzarbeiten haben Fachleute gemacht).

Aufbau der Wand:
Fachwerk – 5cm Luft – 25cm Poroton
FW Eiche (10 x 14cm), imprägniert mit Buchenholzteer (glaube ich)
in die Gefache Dreieckleisten aus Eiche,
ausgemauert mit Porotonsteinen,
verputzt mit Trass-Zement,
gestrichen mit weißer biologischer Farbe auf Silikat-Basis,
die Ritzen zwischen Holz und Gefach mit Teerstrick ausgefüllt.
Nach wenigen Jahren (3-4?) fing die Farbe an, aufzublühen und abzublättern, also habe ich alles Lose mit einem Spachtel und Drahtbürste abgeschabt und mit den gleichen Farben erneut gestrichen.
Nach wiederum einigen Jahren das gleiche Spiel.
Dieses Mal hat dann ein „Fachmann“ die Renovierung übernommen, allerdings aber dieses Mal nicht auf biologischer Basis, sondern mit Tiefengrund (über alles drüber: Fachwerk und Gefache) vorgestrichen und mit weißer Fassadenfarbe die Gefache gestrichen.
Nun (nach 4 Jahren) blättert die Farbe wieder ab und wenn ich mit dem Spachtel die losen Teile abkratze, geht manchmal eine dünne Schicht vom Putz mit ab.
An diesen Stellen sieht der Putz aus, als wäre es ein falsches Mischungsverhältnis mit zuviel Sand gewesen.
Dieses Problem besteht nur auf der Wetter-Giebelseite, alle anderen Wände sind vollkommen in Ordnung, wenn halt auch renovierungsbedürftig…
Vieles ist falsch gemacht worden, ich weiß, aber wie kann ich jetzt renovieren ohne den ganzen Putz abzuschlagen und neu zu verputzen. In kleineren Gefachen und an manchenStellen ist der Putz schon von selber rausgeflogen…
Ein weiteres Problem:
Im Laufe der vielen Jahren ist der Teerstrick zum Teil mit Bitumen zugeschmiert worden oder einige Fugen sogar mit Silokon versiegelt worden (auch von diesem Fachmann).
Liegt der Grund der ganzen Misere an einem falschen Mischungsverhältnis beim Verputzen vor 18 Jahren?
Kann ich die schadhaften Stellen beiputzen / beispachteln mit normalem Zement?
Welche Farbe sollte ich jetzt verwenden, nachdem der ursprünglich vorhandene biologische Gedanke sowieso über den Haufen geschmissen wurde?

Vielen Dank schon mal für Ideen oder gar Ratschläge!



mal



eine erste Frage - warum mit Trass-Zement geputzt ? Die Hersteller geben doch eine ander Putzart für solche "weiche" Ziegel (HLZ). (Welche Ziegelart wurde verwendet ?? )



Hallo PeterK100LT,



"wie kann ich jetzt renovieren ohne den ganzen Putz abzuschlagen und neu zu verputzen",

da Sie schreiben das es sich um eine Wettergiebelseite handelt, könnten Sie die Fachwerkwand auch komplett verkleiden z. B. mit einer Schiefer- oder Ziegelverkleidung.
Ich würde da aber vorher alle losen und sperrenden Schichten von Fachwerk und Gefach entfernen.

Mit Grüßen
Danilo



Sanierung Außenfassade FWH



Hallo Olaf,
als wir seinerzeit (naja) ein FWH bauen wollten, kamenwir mit einer Fa. hier im Bergischen in Kontakt, die biologische Baustoffe verwendet hat. Uns wurde also Trasszement empfohlen, allerdings mit der Massgabe, dann Farben auf Silikatbaisis zu verwenden und die Ritzen zwischen Holz und Gefach mit Teerstrick abzudichten. Haben wir auch gemacht.
Diese Fa hatte gute Referenzen und wir haben als greenhorns vertraut.
Wenn ich sage, die Gefache sind mit Porotonziegeln ausgemauert worden, ist das die Antwort auf die Frage?



Sanierung Außenfassade FWH



Hallo Danilo,
ich habe zwar auch schon darüber nachgedacht, allerdings möchten wir die FW-Optik erhalten. Schiefer ist zwar auch typisch Bergisches land, aber es gefällt uns nicht so - und schon gar nicht die komplette Giebelseite.
Das Dumme ist ja uch, dass manche Gefache so gut wie gar nicht "verwittert" sind, andere dafür umso mehr...



ich



würde hier mal den Putz als Ursache sehen, ist aber ein Baugefühl nach dem einen Foto ...
Als Test wäre möglich - ein Feld Putz abschlagen und mit Weißkalkhydrat zu putzen, Putzrest des alten Putzes könnten als Vorputz "verwendet" werden, es sollte aber etwa 50 % des Ziegels zu sehen sein.



Sichtfachwerk



Also nach "alter Väter Sitte" hört sich das was bzw. mit was Sie gebaut haben für mich nicht an.
Die partiellen Schäden an der Fassade könnten mit Konvektion von Innenluft zusammenhängen, die über Undichtigkeiten der inneren Hülle austritt und Kondensatbildung verursacht.
Ob bei Ihrer konkreten Wetterexposition überhaupt Sichtfachwerk sinnvoll ist mag ich aus der Ferne nicht zu beurteilen.
Ehe Sie an eine Sanierung denken sollte sich die ganze Sache mal ein Fachmann ansehen.
Am besten Sie setzen sich mit unserem Mitglied M. Mattonet in Verbindung.
http://www.ingenieurbuero-bergisches-land.de/


Viele Grüße



Sanierung Außenfassade FWH



Hallo zusammen,
es tut mir leid, aber ich kann erst jetzt wieder versuchen, Fragen zu beantworten.

Warum Trasszement?
Weil die Baufirma diese Häuser in diesem Stil schon lane baut bzw gebaut hat und wir uns auf die Aussagen des Inhabers verlassen haben.

Ich habe mich mittlerweile auch mit einer ortsansässigen Firma unterhalten, die mir empfohlen haben, erst einmal möglichst alles bis auf den Putz "abzumachen". Ich würde jetzt mal versuchen, mit dem HD-Reiniger zu arbeiten, wohl wissend, dass u.U. auch viel loser Putz mit runterkommt.
Dann wieder neu aufbauen, was aber von den Kosten, wenn ich es dieses mal richtig und mit qualitativ hochwertigen Materialen mache, schon ein ganz ordentliches Loch ins Portemonnaie reisst.
Sollte das nicht weiterhelfen wurde mir Abbeizen empfohlen, was natürlich auch ein hoher Aufwand bedeutet, denn das kann ich nicht einfach im Boden versickern lassen.

Mittlerweile tendieren wir doch immer mehr zur Verkleidung mit Schiefer (habe heute schon mit DD gesprochen), würde aber nicht Wert auf Dämmung, sondern auf Hinterlüftung legen.

Leider erst in zwei Wochen kann ich mich wieder um dieses Problem kümmern - sorry.

Allen Antwortern bis dahin vielen Dank!



jetzt



gibt es wohl ein Verständnisproblem - "alles bis auf den Putz" ??
willst Du nur die Farbe abwaschen. HD- bringt wohl auch viel Nässe ins Fachwerk ! Alternativ: Trockeneis oder ähnliches.



Sichtfachwerk



Schade das Sie meinen Ratschlag nicht annehmen.
So besteht die Gefahr das Sie zur Beseitigung der alten Mängel neue potentieller Fehler machen.

Viele Grüße



Er



kann es sich vielleicht leisten: " ...schon ein ganz ordentliches Loch ins Portemonnaie reisst."
Aber beim dritten Mal wird es den Ratschlag wohl dann beherzigen !



Sanierung Außenfassade FWH



Hallo Herr Böttcher,

ich bin weit davon entfernt, Ratschläge NICHT anzunehmen. Ich denke aber, dass es mir schon erlaubt ist, Informationen zu sammeln und Gedanken zu äußern. Manchmal gibt es ja mehrere Möglichkeiten....
Und dass ich mitlerweile tatsächlich über eine Verschieferung nachdenke, habe ich ja auch geschrieben.
Ich habe mich mit einem ortsansässogen DD unterhalten (leider nur per Telefon), der aber unser Haus sehr gut kennt, was denn eine Verschieferung der Fassade kosten könnte. Er sprach von ca. 100 Euro/qm, wenn er alles machen muss.
Wir werden uns aber auf jeden Fall den Giebel ansehen, wie man am besten vorgehen sollte.
Und die Idee mit dem HD-Reiniger kam bei dem Gespräch mit einer Fa. ans Tageslicht, weil der dortige Fachmann meinte, man müsse erst einmal versuchen, mal wieder eine gesunde Basis zu bekommen (wo er ja sicherlich Recht hat).
Und mit M.Mattonet werde ich mich auch noch in Verbindung setzen.
Auch das ist ein Ratschlag, den ich beherzigen werde.

Ich hoffe jetzt nur, das dies nicht zu scharf klang, das wäre nicht beabsichtigt.
Danke



Sanierung Außenfassade



Wir hatten 1989 auch ein Eichefachwerkhaus mit Hohllochziegeln ausgefacht, verputzt mit Trasskalkputz gebaut. Wir waren auch "Anfänger". Mittlerweile mußte ich auch die Fugen Balken/Putz ausschneiden und neu füllen. Das ging mit einem hochwertigen Diamantblatt ganz gut. Bei der Silikatfarbe durfte ich auch erst lernen, dass man erst gut säuern muß, um Kalksinter zu entfernen. Die hält jetzt ohne Mucken.



Sanierung Außenfassade FWH



Hallo zusammen,
wie es im Augenblick aussieht, kann ich aus terminlichen Gründen überhaupt nicht um meine Fassade kümmern, was mich im Übrigen sehr ärgert....
Da diese Fassade aber nun mal im Moment ziemlich ungeschützt ist durch die großen Löcher und zum Teil ausgeschnittenen Balkenteile, es aber die nächsten Wochen auch nicht nur die Sonne scheinen wird, meine Farge:
Kann ich eine "Schalung" darüberlegen mit hinterlüfteter Folie, sprich senkrechte Lattung, Folie, wieder Lattung zur bessreen haltbarkeit. Unten und oben regengeschützt 10cm Spalt für Lüftung
oder sollte ich besser die ganze Fassade einfach dem regen ausgesetzt lassen?

Danke für eine schnelle Antwort