kaminsanierung

09.10.2005


Hallo Hallo
Wir haben gerade ein Haus aus dem Jahr 1956 gekauft
und müßen den Schornstein sanieren. Ist es möglich das mit etwas handwerklichen Geschick das selbst zu machen,und wenn ja wie wird das gemacht
Es ist eine Gasheizung eingebaut.
gruß M.Nowak



Der Bezirksschornsteinfegermeister



muß die Sanierung genehmigen, da es sich um eine Querschnittsverengung handelt. Dazu muß errechnet werden, ob der verbleibende Querschnitt für die angeschlossene Heizung noch ausreicht. Daher denke ich, eine Sanierung in Eigenarbeit ist aussichtslos. Die BSM sichern sich natürlich auch ab, und genehmigen normalerweise derartige Änderungen des Kamins nur bei Ausführung durch eine Fachfirma, was gar nicht einmal so teuer ist.
Herbstliche Grüße, Matthias Weber



Kaminsanierung



Ein Termin mit dem BSM haben wir schon.
Nicht so teuer ist so eine Sache
Preise von ca. 2000.- bis 3000.- wurden uns genannt
Herzlichen Dank für die Antwort
MfG M.Nowak



Kaminsanierung



Für die Sanierung unseres 17m hohen Kamins, der zudem ziemlich krumm ist, und infolgedessen mehrere Bögen eingebaut wurden, haben wir 1800 € bezahlt. Laut Angebot war das ein Festpreis. Lassen Sie sich konkrete Angebote machen! Der BSM wollte uns auch einreden, die Sanierung würde sich nicht lohnen, sei zu aufwendig, "das krumme ding saniert Ihnen keiner". Ihm wäre natürlich ein wesentlich teurerer Kamin-Neubau lieber gewesen.....
Also nicht bangemachen lassen!
Viele Grüße, Matthias Weber



kaminsanierung



Na dann bin ich ja schon ein wenig optimistischer,eine Firma zu finden die uns nicht das letzte Hemd auszieht
Jetzt warten wir mal ab was der schorni sagt
Herzliche Grüße M. Nowak





wenn es fachlich gut ausgeführt ist hat der bsm nichts dagegen

richtigen querschnitt errechnet z.b. lieferant für fertigkamine





Danke für die Antwort
jetzt werden erst einmal Preise verglichen
Mitlieben Grüßen M.Nowak





Hallo Frau Nowak
Ich selbst baue Rohre der Firma Steegmüller ein, die sind bestimmt nicht die billigsten, aber es ist ein hochwertiges Produkt und kommt aus Deutschland. Infos kann man unter
www.steegmueller.com finden, dort gibt es auch eine Montageanleitung zum Herunterladen, damit sie den handwerklichen Aufwand abschätzen können. Die Firma Steegmüller nennt Ihnen bestimmt einen Vertriebspartner in Ihrer Nähe, der Rest ist reine Verhanlungssache. Bei der Querschnittsermittlung ist Ihnen der Schofe. betimmt behilflich.
Pro lfm Schornstein sollten Sie beim Do it yourself mit ca. 100,-€ rechnen.
Schöne Grüße aus dem Odenwald





Hallo Herr Bartmann
Das ist ein super und vor allen ein brauchbarer Hinweis
Mitfreundlichen Gruß M.Nowak




Kamin-Webinar Auszug


Zu den Webinaren