Altbausanierung

06.02.2009



Standard Altbausanierung
Hallo zusammen ,

Ich überlege derzeit einen Altbau ( aus Familienbesitz ) zu sanieren ,
das Haus wurde Massiv Anfang 1900 gebaut und in den 50 ziger aufgestockt , das Mauerwerk besteht aus Hohlblocksteinen und wurde nie verputzt (Mauerwerk trocken), das Haus hat zwei Etagen , Keller und Dach sind nicht isoliert (Kellerboden Sand/Erde ) , das Dach scheint soweit noch in Ordnung zu sein !
Decken mit Stroh/Lehm wie man es damals hatte !
Beheizt wurde das Haus mit Ölöfen !
Zu Sanieren wären die Elektroleitungen ab Zähler , Wasser und Abwasserleitungen , und das Bad !
Als Warmwasserversorgung dachte ich an eine Solaranlage evtl elekt.unterstützt für den Winter !
Fürs Heizen will ich von Öl und Gas nicht abhängig sein dachte evtl auch an eine Infrarotheizung !
Fenster wurden neue eingebaut Isolierglasfenster !

Kann mir jemand sagen mit welchen Kosten ich ungefähr rechnen müsste ?
Wie sieht es aus mit Fassade dämmen ? Kosten / nutzen !
Wie würdet ihr sanieren , was könnt ihr empfehlen !
Das Haus hat etwa die Grösse von 110 qm die ich vorerst aber nicht komplett nutzen muss!

Mfg
Twains.....



Ich empfehle



eine Energieberatung, denn alles andere ist Spekulation. Eines ist für mich aber klar, eine Elektroheizung ist nicht zeitgemäß, nicht ökologisch (auch nicht mit Solaranlage) und vermutlich auch nicht kostengünstig. Wer unabhängig von Energieträgern wie Öl oder Gas sein will, sollte sich Gedanken zum einheimischen Brennstoff Holz machen. und wer Energie sparen will, muss Dämmen.





Danke schonmal für deine Antwort an eine Pelletheizung hab ich auch schon gedacht , welche Art von Dämmung würdest du empfehlen und was würde sowas den ungefahr kosten ? 10000 Euro oder eher 20000 Euro?
Die Fläche ist nicht so arg gross hab leider noch keine genauen Zahlen !



Altbausanierung



Hallo,

wenn Sie ungefähr 500 € für den Energieberater opfern werden Sie genau das erfahren.
Wir können hier nicht orakeln. Eine Datenbank gibt es bei
http://www.zukunft-haus.info/de/verbraucher/energieausweis/expertensuche_10608.html

Grüße vom Niederrhein



Weitere Adressen



gibt es bei den Ingenieur- und Architektenkammern, bei der Dena, beim Institut für Baubiologie in Neubeuern, bei altbauplus in Aachen ... Und vor allem hier im Marktplatz. Ich weiß natürlich nicht wo das Häuschen steht!





Das Häuschen steht in der Südpfalz nähe Karlsruhe , es ist mir halt wichtig vorher einen groben Kostenüberblick zu haben das ich weiss ob es sich für mich überhaupt rechnet bevor ich unmängen für einen Arichtekten / Energieberater / Bauschverständiger ausgebe um mich dann gegen eine Sanierung entscheide !

MFG
Twains....



Kann ich verstehen,



aber manchmal muss man eben auch ein wenig Geld einsetzen, nur um an die Informationen zu kommen, die man benötigt, um eine sinnvolle Entscheidung treffen zu können.
Beim Schreiner kauft man eben einen Schrank und beim Energieberater Informationen. Den Schrank stellt man ins Wohnzimmer und die Informationen nutzt man um nicht noch mehr Geld in den Sand zu setzen.
Man kann vielleicht einmal einen ungefähren Preis für eine Dämmung oder eine Dacheindeckung angeben, aber irgendwann wird die Sache halt so komplex, dass man sie in einem Forum unmöglich beantworten kann.





Ja stimmt ja schon , dachte nur es gibt evtl ein paar erfahrungswerte was zum bsp das Verlegen der Wasserleitung kostet den da hab ich gar keine Vorstellung von ! usw.
Bad wäre direkt hinter der Küche so das man nicht viel verlegen müsste ! Werde mir mal ein paar passende Firmen aussuchen und mir ein paar kostenlose Kostenvoranschläge machen lassen !