Fachwerkhaus 1826 - voll saniert, kaufen oder Finger weg?

03.03.2009



Hallo zusammen, wir sind totale Laien und möchten gern ein Fachwerkhaus erwerben, Baujahr 1826. Es ist komplett saniert worden 1995. Der Eindruck ist sehr sehr gut! Aber wir können ja nur die Optik beurteilen. Kostenpunkt übrigens 250.000 (260 qm inkl. z.B. Garage, kleiner Keller, ausgebauter Spitzboden). Es handelt sich übrigens korrekterweise um eine Doppelhaushälfte.
Wie würdet ihr vorgehen?
Grüße, Catrin



Zwingend mit einem neutralen Fachmann..



... eine Begehung machen. Das kostet ein paar Euros - die sind es aber wert...

Vielleicht meldet sich noch jemand hier aus dem Raum Hannover.

Grüße aus frangn

Frank von Natural-Farben.de



FWH 1826



Hallo,

ein paar wahrscheinlich peinliche aber durchaus korrekte Fragen können weiterhelfen:

- dürfen wir das Bautagebuch sehen ?
- erhalten wir eine Handwerkerliste mit Datum der Abnahme ?
- dürfen wir Einblick in die Bauantragszeichnungen mit Genehmigungsvermerk nehmen ?

Grüße vom Niederrhein



Lage Lage Lage



Frage:

Was kosten denn die anderen Häuser in der Gegend? In etwa das Gleiche, oder mehr, oder weniger? Alte Häuser (und das sind ja praktisch alle Fachwerkhäuser) sind zumindest hier in der Gegend fast immer spottenbillig. Ausser eben manche, die "schick" renoviert sind. Das ist aber nicht immer von Vorteil - manchmal ist es eben nur äusserlich schick.

Meine Erfahrung
stt