Kellerboden Sandstein bewohnbar machen

17.04.2006



In unserem größten Kellerraum befindet sich ein Boden aus Sandstein (ggf. auch aus Backstein). Durch die offenen Fugen (ist in Sand verlegt) "atmet" der Keller natürlich. Was viele Leute prima finden ist bei uns ein Problem. Wir können keine Gegenstände direkt auf den Boden stellen/legen, da diese dann von unten feucht werden (obwohl wir an einem Hang liegen und sicher kein Grundwasser innerhalb der ersten 10 Meter verläuft!). Ein Teppichboden hat innerhalb von 2 Jahren Schimmel gebildet. Dieser Kellerraum soll aber künftig als "Mehrzweckkeller" verwendet werden (für die Kinder zum spielen, als Aufenthaltsraum usw.) Dazü müsste auf den Boden ein zu pflegender "Wohnbelag" augebracht werden. Die verlegten Steine sind mit der Zeit an den Seiten abgeschlagen und unansehnlich. Derzeit fällt uns nichts besseres ein als den Kellerboden durch einen Betonboden auszutauschen und darüber Estrich zu gießen.
Was denkt Ihr von dieser Lösung (machbar)?
Gibt´s bessere Lösungen?





hallo ich habe das selbe problem ich wollte auf die steine eine Beton schicht drauf machen hätte da 8 cm platz .hast du schon eine lösung?